Chip im Fussball?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.07.12 11:30
eröffnet am: 05.07.12 11:42 von: DaBörsler Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 06.07.12 11:30 von: sportsstar Leser gesamt: 304
davon Heute: 0
bewertet mit 0 Sternen

05.07.12 11:42

8535 Postings, 3735 Tage DaBörslerChip im Fussball?

Der frühere FIFA-Schiedsrichter Markus Merk hat sich eindeutig für die Einführung technischer Hilfsmittel für Fußball-Referees ausgesprochen. Er rechne damit, dass die FIFA heute einen Beschluss in diese Richtung fasse, sagte der Pfälzer.

http://www.swr.de/nachrichten/-/id=396/...nid=396/did=9994328/mqb7pk/

Bringt die Ukrainer auch nimmer weiter. Und wenn der italienische Schieri das Tor nicht geben will, dann war es eben Abseits oder Foulspiel. So einfach geht das!  

05.07.12 11:48

51341 Postings, 7674 Tage eckiDer Chip verhindert keine Fehlentscheidungen und

vor allem auch keine Schiebung. Er nimmt aber eine Fehlerquelle.

Und keinem seriösen Schiri geht es gut damit ein gefallenes Tor nicht zu geben, bzw. Tor gepfiffen zu haben, wenn er gar nicht drin war. Es kann helfen böses Blut aus dem Spiel zu nehmen.  

05.07.12 11:58

8535 Postings, 3735 Tage DaBörslerVor allem kommt mal das ins Spiel

Was bei so vielen anderen Sportarten schon der Fall ist. Technik.
Im nachhinein vermessene Tore bringen den Leuten die 90 Minuten auf und ab rennen nichts mehr.
Bei Sprintwettbewerben, Rennserien oder Schwimmen, nahzu in allen Sportarten gibts überall Fotobeweise bzw. Videos die dann letztendlich ausschlaggebend sind. Drum find ich es ein bissel komisch das in einer Sportart, wo die 10 besten Spieler einen Wert von über 600 Mio Euro haben, das nicht drin sein sollte.  

05.07.12 12:02

51341 Postings, 7674 Tage eckiDas Geschwätz vom Dorfbolzplatz und das sie

sich das nicht leisten können, finde ich auch hohl.

Beim Dorf-Leichtathletikwettbewerb gibts auch keine Laservermessung des Weitsprungs mit Highspeedkamera für gültigen Absprung.
Da macht es die gute alte Low-Tech mit dem Auge und Maßband.

Im Fußball kann man es für Profiligen zur Auflage machen. Und drunter darf wer will (und es sich leisten kann) mit Chip im Ball spielen. Und sicher kann man für Pokalspiel gegen Bayern oder Dortmund auch mal zwei Tore leihen und einen Satz Bälle mit Chip kaufen.  

06.07.12 07:38

8535 Postings, 3735 Tage DaBörslerZugestimmt

Fifa revolutioniert Fußball mit Torkamera und Chip

Technik im Tor soll Entscheidungen bei strittigen Torszenen erleichtern: Das Fifa-Regelkomitee gab grünes Licht für die Einführung technischer Systeme, die anzeigen, ob der Ball im Tor ist oder nicht.


http://www.welt.de/sport/article107916074/...-Torkamera-und-Chip.html  

06.07.12 10:21

24654 Postings, 7355 Tage Tony FordKamera...

Also eine Torkamera hätte so manches unklare Tor auflösen können. Einen Chip im Ball braucht es meiner Meinung nach aber nicht unbedingt.

Des Weiteren plädiere ich in der 1. und 2.BL für eine TV-Analyse von strittigen Szenen, sofern es die Kamerabilder erlauben. Es kann ja nicht sein, dass die Zuschauer schlauer sind als die Schiedsrichter.
Dies gilt vor allem für Handspiele/Fouls im 16er, Fouls nahe der Strafraumgrenze oder auch Schwalben.  

1. würde dies so manchen Dampf vom Kessel nehmen, denn vor allem Schiedsrichterfehlentscheidungen bringen Spieler aber auch Zuschauer immer wieder auf die Palme.

2. Wäre es fürs Spiel bzw. dem Spielverlauf fairer.

Wer nicht möchte, dass das Spiel per Kamerabilder entschieden wird, der sollte dann aber auch den Zuschauern die detailierten Kamerabilder vorenthalten und für Schiedsrichter und Zuschauer gleiche Voraussetzungen schaffen.

Wiegesagt ich wäre für Kameraentscheidungen in strittigen Fällen in den Profiligen und Länderspielen.
Ich könnte mir u.a. gut vorstellen, dass ein Schiedsrichter am Spielfeldrand am Bildschirm sitzt und die TV-Bilder überwacht und im Falle einer drohenden Fehlentscheidung sich beim pfeifenden Schiri zu Wort meldet und ihm einen Hinweis gibt.
Der Zuschauer würde davon vielleicht nicht mal was mitbekommen.  

06.07.12 10:37

1186 Postings, 5370 Tage ledzep...was ist dabei?

Ein nicht zu sehendes Hilfsmittel, das von Felix Magath ja schon seit Jahren gefordert wird.
Ist die Eingewöhnungsphase (die braucht der Mensch nunmal...) vorbei, wird sich niemand mehr darüber aufregen! Es geht in der Buli um sehr viel Geld und Fussball ist ein reines Geschäft geworden. Für Deutschland gesprochen..., der DFB ist die reichste Institution überhaupt und sämtliche Bälle für Bundes- Regional- Amateur und Kreisliegen, sollte sie nicht gleich in den Konkurs treiben!!!
Und am besten diese alten Funktionäre in ihren gepolsterten Sesseln, die eh noch nie gekickt, aber warum auch immer, das Sagen haben, gleich mit entsorgen!!!  

06.07.12 10:40

12850 Postings, 7106 Tage ImmobilienhaiChip im Ball?

Verträgt sich der Chip denn mit dem Frosch, der im Ball ist? Weil der Frosch muss ja drin bleiben sonst könnte der Ball nicht springen...
-----------
Ist ein Würstchen eine Kiwi?

06.07.12 11:30

31043 Postings, 7210 Tage sportsstarNun, für die Profiligen macht das Sinn,

aber im Amateurbereich wäre es nicht nur aus Kostengründen überzogen..
-----------
The only thing, that interferes with my learning, is my education...!

   Antwort einfügen - nach oben