Bundesliga 1b?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 10.05.05 17:16
eröffnet am: 10.05.05 16:55 von: Parocorp Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 10.05.05 17:16 von: lutzhutzlefut. Leser gesamt: 242
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

10.05.05 16:55
1

13786 Postings, 7895 Tage ParocorpBundesliga 1b?

2. Bundesliga boomt wie noch nie


Eigentlich müsste sie längst Bundesliga 1b heißen, denn zweitklassig ist die 2. Bundesliga schon lange nicht mehr. Das belegen beeindruckende Zuschauerzahlen und Fernseh-Quoten auf Rekordniveau. Das 'Unterhaus' hat aufgeholt, der deutsche Profi-Fußball begeistert die Fans nicht nur mit seiner Top-Liga. Rund 40 Prozent mehr Zuschauer gegenüber der Vorsaison verzeichneten die Klubs von A wie Alemannia Aachen bis U wie SpVgg Unterhaching bereits zum Hinrunden-Abschluss. Und die positive Tendenz hält weiter an.

Uns freut diese Entwicklung besonders, weil sie auf die ohnehin vorhandene Stärke der Bundesliga abstrahlt und so der Lizenzfußball insgesamt gewinnt', erklärt Werner Hackmann, Präsident des Ligaverbandes. Andreas Rettig stellt erfreut fest: 'Auch nach unserem Abstieg haben wir trotzdem eine tolle Resonanz. Das spricht für die Treue unserer Fans, die Popularität unseres Klubs und des RheinEnergieStadions, aber natürlich auch für die Attraktivität der gesamten Liga', sagt der Manager von Zuschauer-Krösus 1. FC Köln, der zu Wochenbeginn den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga perfekt gemacht hat.

Zwar gehören neben Köln in dieser Saison auch die beiden anderen Absteiger Eintracht Frankfurt und TSV München 1860 zu den großen Zuschauermagneten, die die durchschnittliche Zahl der verkauften Tickets pro Spiel auf 11.432 in der Hinrunde steigen ließ. Da aber auch die Zahlen im Oberhaus leicht gestiegen sind, steht unter dem Strich ein sattes Plus.

Der Boom wurde zudem durch den Aufstieg des 1. FC Dynamo Dresden unterstützt. Wodurch die 2. Bundesliga auch in den neuen Bundesländern fest verankert ist und reizvolle Derbys gegen Rot-Weiß Erfurt, FC Erzgebirge Aue und FC Energie Cottbus auf dem Spielplan stehen. Wilfried Straub, Vorsitzender der DFL-Geschäftsführung, weist darüber hinaus 'auf die zahlreichen Investitionen in die Stadien' hin. So entstanden unter anderem in Köln, Frankfurt, Duisburg und Karlsruhe neue Arenen.

Und: Anders als noch vor Jahren ist mittlerweile auch die spielerische Klasse anerkannt. Das weiß auch das Fernsehen. Das DSF, das seit 1993 im Free-TV überträgt, feiert schon jetzt die beste Zweitliga-Saison seit Beginn der Berichterstattung. Über drei Millionen Kontakte erzielte der Sender in der laufenden Spielzeit pro Spieltag. Auch im Abo-TV erfreut sich die 2. Bundesliga zunehmender Beliebtheit: Bundesliga-Partner Premiere hat bei seiner Berichterstattung (Konferenz-Schaltung und Live-Spiele) pro Spieltag bis zu einer Million Zuschauer.

Auch wirtschaftlich hat sich 'Liga zwei' weiterentwickelt. Nicht nur, dass professionelle Strukturen gewachsen sind und sogar mit dem MSV Duisburg, Eintracht Frankfurt, der SpVgg Greuther Fürth, dem 1. FC Köln und dem TSV München 1860 schon fünf Lizenzvereine die Umwandlung in eine Kapitalgesellschaft vollzogen haben. Auch die Bilanzen geben Grund zur Zuversicht. Kamen die Klubs in der Saison 2001/2002 auf ein durchschnittliches Nach-Steuer-Minus von 2,45 Millionen Euro, konnte 2003/2004 immerhin eine 'rosa Null' (minus 36.000 Euro) verzeichnet werden. Das Ebitda, also der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, wurde im selben Zeitraum von minus 1,19 Millionen Euro auf 738.000 Euro gesteigert.

Zahlen, die sich sehen lassen können. 'In anderen europäischen Ländern ist die Kluft zwischen 1. und 2. Liga sehr viel größer', sagt Andreas Rettig. Während in anderen Top-Ligen dem Aufstieg in die Spitzenklasse oft der sofortige Abstieg folgt, könnten in der laufenden Bundesliga-Saison sogar mit Arminia Bielefeld, dem 1. FC Nürnberg und dem 1. FSV Mainz 05 alle drei Aufsteiger den Klassenerhalt schaffen.

 

10.05.05 17:04

4101 Postings, 5928 Tage IDTE2zumal da auch zukünftig bessere Mannschaften in

der zweiten Liga spielen, jetzt wo Hansa abgestiegen ist ;-)  

10.05.05 17:16

4561 Postings, 6831 Tage lutzhutzlefutzDa sieht man sogar

noch deutsche Spieler, der Eintritt ist erschwinglich und der ein oder andere Spieler ziegt vielleicht sogar ein bißchen Heimatverbundenheit!  

   Antwort einfügen - nach oben