Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 1 von 597
neuester Beitrag: 20.10.21 10:33
eröffnet am: 25.11.20 12:01 von: 51Mio Anzahl Beiträge: 14911
neuester Beitrag: 20.10.21 10:33 von: Nagartier Leser gesamt: 2776122
davon Heute: 5424
bewertet mit 55 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
595 | 596 | 597 | 597   

25.11.20 12:01
55

3900 Postings, 3508 Tage 51MioBiontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Ich öffne diesen Thread, um über das Unternehmen Biontech, die MRNA Technologie im Kontext der Pharmaindustrie zu diskutieren. Bitte keine täglichen Tradingerfolge, keine Einzeiler a la Kurs fällt oder steigt heute. Das kann jeder selber sehen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
595 | 596 | 597 | 597   
14885 Postings ausgeblendet.

19.10.21 22:08

565 Postings, 299 Tage Denker1979Danke detwin

Das ist von August, da waren die Erlöse noch auf ca 15 Milliarden geschätzt.

Da die aktuellen Schätzungen mittlerweile höher liegen wird auch das BIP höher sein.

Eine unglaubliche Geschichte  

19.10.21 22:25
3

4109 Postings, 1557 Tage NagartierImpfstoff

Die foolser wieder !  LoL LoL LoL

Booster Impfung von J&J ist TOP. LoL LoL LoL

In Deutschland werden die eingehenden J&J Impfstoffe (1 Impfung) gleich
an Covax weitergespendet. Das selbe passiert auch laut BGM mit den AZ Impfstoffen.

In den USA wurden über 200 Mio. Dosen Biontech/Pfizer verimpft.

Schwer zu glauben das die 15 Mio. J&J geimpften in den USA sich
auch mit J&J Boostern lassen.

Ich rechne damit das ein guter Teil der 15 Mio. auf mRNA umsteigt.


 

19.10.21 22:33

4109 Postings, 1557 Tage NagartierBiontech

Vietnam hat wohl den falschen Ansprechpartner kontaktiert.

Auch Vietnam sollte bekannt sein das Biontech mit Fosun eine
Produktionsstätte in China aufbaut.
Und dort wird Impfstoff nicht nur für China hergestellt.

Und ich gehe auch davon aus das die bestellten 51 Mio. Biontech Impfdosen
aus Europa kommen und wenn nur ein kleiner Teil aus den USA.
Das sollte man schon an den Flugzeugen sehen.
Steht dort DHL drauf kommen sie aus Europa.
 

19.10.21 22:38

3661 Postings, 1816 Tage QasarAlso ich denke

da ist die Fahnenstange noch lange nicht erreicht.
Das meine ich jetzt ganz im Ernst.  

19.10.21 23:02

1625 Postings, 1229 Tage gdchs@Nagar Vietnam will sicher nicht

von China / Fosun abhängig sein, so "gut Freund" sind die nicht !  Also lieber eine eigene Produktionsstätte oder falls das nichts wird Lieferungen aus Europa oder USA.
Das im Artikel wieder mal nur Pfizer vorkommt sind wir ja schon gewohnt.  
Es mag auch eine Rolle spielen das der Botschafter Ngoc  der im Artikel vorkommt halt Botschafter in den USA ist, da hat er wohl  auch eher Connections in USA als in Europa .  

19.10.21 23:23

4109 Postings, 1557 Tage NagartierBiontech

Naja die USA und Vietnam als gute Freunde zu bezeichnen dürfte wohl
auch nicht so zutreffend sein.

Zudem muss man bei den Impfstoffen ganz klar sagen
das China nie einen Export von Impfstoffen untersagt hat
die USA aber schon.  

19.10.21 23:53

6811 Postings, 1962 Tage Reecco@detwin #14884

Ok. Das ist ihr Standpunkt. Leider wurden meine Posts gelöscht und somit ist keine Diskussion bzgl. Impfstoffvielfalt und Einflussnahme von Regierungen nicht möglich. schade. Gn8t  

20.10.21 00:24
1

927 Postings, 497 Tage FashTheRoadUSA / FDA: Booster bald ab 40 Jahren

"New York (Reuters) – Die US-amerikanische Food and Drug Administration wird voraussichtlich bald
empfehlen, dass Personen ab 40 Jahren eine Pfizer- oder Moderna-Covid-19-Auffrischimpfung erhalten,
berichtete CNN am Dienstag."


https://news.yahoo.com/u-fda-recommend-pfizer-moderna-220814436.html  

20.10.21 00:25

6811 Postings, 1962 Tage Reecco#14881

Soviel zum Thema unbelegte Aussage.
Quelle: https://www.n-tv.de/panorama/...ff-aus-Israel-ab-article22629958.html
oder hier..
Quelle: https://www.radiorst.de/artikel/...n-impfstoff-verwendet-1085044.html

und das nur in der "1. Welt Region" MHD wird aber auch schon um 3 Monate verlängert. Würde das jemand bei Lebensmitteln machen war er schon mit einem Bein im Knast.  

20.10.21 00:47
2

726 Postings, 619 Tage Nachdenker 2030Deutlicher Marktanteil-Vorsprung, sogar in USA

Fundamentaldaten, Marktanteile, Umsatz und Gewinn, Zukunftsaussichten sind entscheidend. Hohe Qualität und immer einen Schritt voraus. Das zählt letztendlich. Biontech führt sogar deutlich in den USA (Moderna-Heimatmarkt), auch bei den Auffrischungsimpfungen (Bis hierhin meine Meinung. Beleg durch Quelle:).

U.S. COVID-19-Impfung nach Impfstofftyp
Anzahl der Personen mit einer Auffrischungsdosis in den USA nach COVID-19-Impfstofftyp
Quelle: https://covid.cdc.gov/covid-data-tracker/...cc-total-admin-rate-total
 
Angehängte Grafik:
2021_10_20_deutlicher_vorsprung_-....jpg (verkleinert auf 85%) vergrößern
2021_10_20_deutlicher_vorsprung_-....jpg

20.10.21 01:05
1

726 Postings, 619 Tage Nachdenker 2030Und wer hat wieder den nächsten Vorsprung?

(diesmal bei Kindern von 5 bis 11 Jahren, Quelle, Ausschnitt, übersetzt)


?Ab morgen, dem 20. Oktober, können Bundesstaaten und andere Behörden Dosen des Impfstoffs COVID-19 von Pfizer-BioNTech für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren vorbestellen, wie aus einem Planungsdokument des Bundes hervorgeht. Die Bestellungen erfolgen im Vorgriff auf die Einführung des Impfstoffs, die bereits am 3. November beginnen könnte.



Der Impfstoff ist noch nicht von der Food and Drug Administration zugelassen, und die Centers for Disease Control and Prevention haben noch kein grünes Licht für seine Verabreichung gegeben. Die US-Behörden verschwenden jedoch keine Zeit mit den Vorbereitungen, um so viele Kinder wie möglich so schnell wie möglich zu impfen. In den USA gibt es schätzungsweise 28 Millionen Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren, und die US-Regierung gibt an, dass sie über genügend Impfdosen für alle Kinder verfügt. Die Impfdosen sollen zu gegebener Zeit in Kinderarztpraxen, Apotheken, Gesundheitszentren und ländlichen Kliniken verteilt werden??
https://arstechnica.com/science/2021/10/...esday-ahead-of-fda-review/

 

20.10.21 01:57
2

722 Postings, 447 Tage detwin@Reecco

Auf jeden Fall sollten wir nicht den Milchbauern beschuldigen, wenn der Lebensmittel-Laden die Milch zu lange liegen lässt.

Sollte bspw. die EU große Mengen Impfstoff ersteinmal 2 Monate im Gefrierschrank lagern und erst dann weiterverkaufen, naja, dann wars die EU und nicht Pfizer und auch nicht BioNTech :-)

 

20.10.21 02:08
2

722 Postings, 447 Tage detwin@detwin

Bis zu 9 Monate darf der BioNTech-Impfstoff bei unter -60°C gelagert und danach noch verwendet werden.

https://www.swissmedic.ch/dam/swissmedic/de/...tionsbrief_d_final.pdf

 

20.10.21 07:33
2

4109 Postings, 1557 Tage NagartierImpfstoff

Ich hatte ja schon vor einiger Zeit geschrieben das
in Israel seit Sommer eine neue Regierung im Amt ist.

Wie es aussieht hat sich damit auch die Nachrichtenlage
zu Covid 19 etwas geändert.

Aber Israel braucht man jetzt nicht mehr als Vorzeigeland.
Wir haben inzwischen in Europa eine sehr gute Datenlage.

"  Spezielle Impfzentren mit israelischem medizinischem Personal sollen in den nächsten Tagen
an den Übergängen vom Westjordanland nach Israel sowie in den Industriezentren der Siedlungen
eingerichtet werden. Verwendet werden soll der Impfstoff von Moderna, den Israel in größeren
Mengen geordert hat, der aber bislang wegen eines umfassenden Vertrags mit Pfizer
nicht zum Einsatz kommt. "

https://www.sueddeutsche.de/politik/...enser-corona-impfung-1.5221393  

20.10.21 07:54
6

281 Postings, 574 Tage EscalonaWettbewerber Novavax

mit Problemen:

https://www.politico.com/news/2021/10/19/...ss-global-campaign-516298  

20.10.21 08:10
2

243 Postings, 112 Tage maxiwidiBioNTech als Anlage attraktiv

"Bereich Biotech einer der erfolgversprechendsten in den kommenden Jahrzehnten – auch für Anleger"

Quelle: https://www.versicherungsmagazin.de/rubriken/...ttraktiv-2947467.html  

20.10.21 08:26
1

679 Postings, 4842 Tage VolkswirtWer kann zum Preis von 22,80 Dollar zus. liefern ?

+++ 03:15 Eine Milliarde Tests: WHO legt Covid-Hilfsprogramm für ärmere Länder auf +++
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) will ärmeren Ländern den Zugang zu Covid-19-Impfstoffen, Tests und Behandlungen gegen Infektion mit dem Coronavirus durch erschwingliche Preise ermöglichen. Dazu hat sie ein Programm aufgelegt, um eine Milliarde Corona-Tests an Drittländer zu liefern wie auch Medikamente zur Behandlung von Menschen mit leichteren Krankheitsverläufen. Die WHO-Initiative ACT-A bittet die G20 und andere Geber demnach um zusätzliche Mittel in Höhe von 22,8 Milliarden Dollar bis September 2022. Ziel sei es, die riesigen Versorgungslücken zwischen wohlhabenden und ärmeren Ländern zu schließen.

Eventuell BTNX ?

https://www.n-tv.de/panorama/...itik-beurteilen--article21626512.html  

20.10.21 08:40

4109 Postings, 1557 Tage NagartierBiontech

Über die Daten der CDC bin ich doch etwas verwundert.

Die US-Regierung hat mit Biontech/Pfizer einen Vertrag für 2021 zur
Lieferung von 410 Mio. Impfdosen. Dazu dürften noch die Impfdosen
für Kinder kommen mit über 50 Mio. Dosen.

Ausgeliefert wurden laut CDC von Pfizer etwas unter 280 Mio. Dosen.
In einer etwas älteren Grafik der CDC kommen ich schon bis zur
3ten KW im Juni 2021 auf eine Liefermenge von 230 Mio. Dosen an
die US-Regierung. Wegen dem Export Stopp der USA vor allem
für mRNA Impfstoffe kann ich mir nicht vorstellen das Pfizer/USA
die Produktion von über 10 Mio. Dosen die Woche auf 10 Mio. Dosen
im Monat reduziert hat.

Hier stellt sich also die Frage wo sind die produzierten Dosen abgeblieben.
Werden diese von der CDC einfach nicht aufgeführt ?
Die Produktionsmenge der 3 US Werke von Pfizer schätze ich
mit 550 - 600 Mio. Dosen im Jahr ein. Damit ist der Vertrag mit
der US Regierung zu erfüllen.

https://data.cdc.gov/Vaccinations/...kly-Pfizer-Allocations/sxbq-3sid










 

20.10.21 08:44

201 Postings, 577 Tage doetsch84Volkswirt

Da steht 1Mrd TESTs und sie wollen 22,8 Mrd Dollar einsammeln.

Das heißt nicht 1Mrd Impfdosen zu 22,8 Dollar  

20.10.21 09:22

4109 Postings, 1557 Tage NagartierImpfstoff

Für die Verteilung von Impfstoffen ist Covax zuständig.
Wer die größten Geldgeber von Covax sind kann man bei Wiki nachlesen.

Zu den größten Geldgebern gehört auf jeden Fall auch Deutschland und die EU.
Was von diesem Geld für Impfstoffe gekauft werden entscheidet Covax und nicht
eine WHO oder einzelne Länder. Ich gehe davon aus das zZ. viel spenden von
Vektor und Totimpfstoffen ohne Bezahlung bei Covax eingehen.
Ob diese Impfstoffe in den ärmeren Ländern auch angenommen werden ist
aber eine andere Sache.

Was ich mir nicht vorstellen kann ist ein Einkauf von Medikamenten zur Behandlung
von Menschen mit leichteren Krankheitsverläufen mit einem Preis von bis zu 2000 $
je Dosierung. Vor allem weil keines dieser Medikamenten eine Zulassung der WHO hat.

Ich nehme an das diese abgesetzte Nachricht nur eine Werbebotschaft für Big Pharma
aus UK, USA und Schweiz sein soll, die keinen Impfstoff haben.






 

20.10.21 09:31
1

245 Postings, 399 Tage SmeagulNeue Corona Delta-Variante in GB,USA,Dänemark!

Noch ist unklar, wie stark sich die neue Variante ausbreiten kann/wird.
In GB wurden neue Höchstzahlen bei Ansteckungen, 50.000 am Tag, registriert. Als Gründe werden die niedrige Impfquote bei Jugendlichen und der nachlassende Impfschutz bei Älteren angeführt.
Wissenschaftler raten dazu, die Pflicht zum Tragen eines Mundschutzes in Innenräumen wieder einzuführen, die die britische Regierung jüngst abgeschafft hatte.

Quelle: T-Online
https://www.t-online.de/gesundheit/...elta-plus-breitet-sich-aus.html  

20.10.21 09:40

205 Postings, 315 Tage klaus1234@nagatier

Die Dosen die du suchst werden von den usa an den Rest der Welt gespendet, seit August produziert pfizer in seinen us- Werken bereits die ersten 500mio Dosen die von den usa für 7$ gekauft wurden!
Ob die von der cdc nicht aufgelisteten fehlenden Dosen aus dem ersten 410 mio Vertrag auch gespendet wurden oder jetzt als booster genutzt werden können ist unklar, ich denke alles was vor August 2021 von den usa gespendet wurde, sofern überhaupt etwas gespendet wurde kommt aus diesem Vertrag...
www.france24.com/en/americas/...al-500-million-covid-19-vaccine-doses
 

20.10.21 09:59
3

665 Postings, 1115 Tage Artikel 14BioNTech

Lesenswert:
https://www.pharmaceutical-technology.com/comment/...ales-increases/9

Auszug übersetzt:
"Biontech liegt derzeit deutlich vor seinen Hauptkonkurrenten mRNA-1273 von Moderna, Vaxzevria von AstraZeneca und Covid-19-Impfstoff von Johnson & Johnson, was den prognostizierten Gesamtumsatz zwischen 2020 und 2027 betrifft prognostizieren einen Umsatz von 41,8 Milliarden US-Dollar zwischen 2020 und 2027, das sind immer noch 60 Milliarden US-Dollar weniger als die 100 Milliarden US-Dollar von Comirnaty im gleichen Zeitraum."

Andererseits welche Zahlen meine eigenen Analysen und Informationen liefern, schreibe ich besser nicht, weil ich nicht für alles davon heute bereits belastbare und öffentlich verfügbare Quellen auffinden kann.

Was kommt nach den Zahlen am 2. und 9.11.2021?

GlobeNewswire/BioNTech präsentiert neue klinische und präklinische Daten aus mehreren Immunonkologie-Programmen auf der 36. Jahrestagung der SITC. Die Konferenz wird sowohl vor Ort als auch virtuell vom 10. ? 14. November 2021 stattfinden. Die Vorstellungen beinhalten neue Daten zu mehreren Programmen in verschiedenen Wirkstoffklassen sowie klinische Daten zu drei Programmen, die erstmals im Menschen getestet wurden. Es handelt sich dabei um die größte Datensammlung, die das Unternehmen auf einer wissenschaftlichen Tagung präsentieren wird, und die die diversifizierte Onkologie-Pipeline von BioNTech vorstellt.
Dr. Özlem Türeci, Mitgründerin und Chief Medical Officer bei BioNTech. ?Der deutliche Fortschritt in unserem Onkologie-Portfolio ist ermutigend und zeigt, dass unsere Arbeit in einer Reihe von Programmen nun Früchte"
https://investors.biontech.de/news-releases/...reclinical-data-across

Sehenswert:
https://www.arte.tv/de/videos/103509-000-A/...ndigkeit-zum-impfstoff/
(Wer nur wenig Zeit hat, schaut sich Minute 50 bis insbesondere Minute 51:10 an :-)

 

20.10.21 10:27

4109 Postings, 1557 Tage NagartierKlaus

Alternative Fakten ?

Verträge sind Verträge und wenn Pfizer 410 Mio. Dosen in 2021 liefern soll
werden sie diese für die US Regierung produzieren. Und wenn Pfizer noch
weitere 50 Mio. Dosen für Kinder liefern muss, werden sie diese produzieren.
Dafür wird auch der in den Verträgen aufgerufene Preis bezahlt.
Und sollte die USA nicht den ganzen bestellten Impfstoff brauchen,
können sie den gerne spenden.

Ich gehe auch nicht davon aus wenn die EU oder Deutschland
Moderna Impfstoff an Covax spendet, das sie von Moderna einen
Sonderpreis bekommen.

Böse, böse Welt
 

20.10.21 10:33

4109 Postings, 1557 Tage NagartierEscalona

Vor 10-11 Monaten war man bei Bloomberg noch der Meinung das
ganz andere Impfstoffhersteller die Welt vor Covid 19 retten.
Die Zeiten ändern sich !

https://www.bmj.com/content/371/bmj.m4750

Finanzierung: Diese Studie wurde von der Innovation+Design Enabling Access Initiative
an der Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health unterstützt; die Johns Hopkins
Alliance für eine gesündere Welt; und die Open Society Foundation (Grant OR2017-38241).
JW wurde im Rahmen der Johns Hopkins Alliance for a Healthier World unterstützt. Die Geldgeber
spielten keine Rolle bei der Prüfung des Studiendesigns oder bei der Sammlung, Analyse,
Interpretation von Daten, dem Verfassen des Berichts oder der Entscheidung, den Artikel zur
Veröffentlichung einzureichen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
595 | 596 | 597 | 597   
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 0815trader33, Bilderberg, eintracht67, Medipiss, Harald aus Stuttgart, Lord Tourette, Maydorn, Olt Zimmermann, Weltenbummler