BIP D2002 bei 0,4%

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 12.09.02 15:36
eröffnet am: 12.09.02 12:05 von: HerbK Anzahl Beiträge: 55
neuester Beitrag: 12.09.02 15:36 von: mod Leser gesamt: 2226
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

12.09.02 12:05

585 Postings, 7003 Tage HerbKBIP D2002 bei 0,4%

12.09.2002 - 11:14 Uhr

IfW: Reales BIP-Wachstum in Deutschland '02 bei 0,4 Prozent



Kiel (vwd) - Das Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel (IfW) hat am Donnerstag seine Prognose für das deutsche Wirtschaftswachstum deutlich nach unten revidiert. Das IfW erwartet nun für 2002 ein reales Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 0,4 Prozent und für 2003 um 1,8 Prozent. Bislang war das Institut für dieses Jahr von einem BIP-Wachstum um 1,2 Prozent und für das kommende Jahr von einem Plus von 2,5 Prozent ausgegangen.

Die Frühindikatoren deuteten im dritten Quartal nach unten, es bestünden negative Auswirkungen der Aktienkursturbulenzen, der Ölpreise und der Flutkatastrophe, sagte der Leiter der IfW-Abteilung Konjunktur, Joachim Scheide, zur Begründung zu vwd. "Der Aufschwung geht auch im dritten Quartal noch nicht kräftig los", prognostizierte Scheide. Den Verbraucherpreisanstieg erwartet das IfW in Deutschland 2002 bei 1,4 Prozent und 2003 bei 1,2 Prozent. Für die Eurozone sieht das Institut 2002 ein BIP-Wachstum um 0,8 Prozent und 2003 um 2,3 Prozent sowie einen Verbraucherpreisanstieg 2002 um 2,1 Prozent und 2003 um 1,6 Prozent.

Die Zahlen für Deutschland sind Teil der am Donnerstag veröffentlichten aktuellen Konjunkturprognose des IfW für die Eurozone. Offiziell will das Institut seine Prognose für Deutschland in der kommenden Woche bekanntgeben.
(mehr/vwd/ak/jej)  
Seite: 1 | 2 | 3  
29 Postings ausgeblendet.

12.09.02 14:29

21799 Postings, 7814 Tage Karlchen_IUltimatum abgelaufen - und nun? o.T.

12.09.02 14:29

782 Postings, 6852 Tage MaraDu bist ein Feigling, Mod !! Ausweichen, das

kannst du ! Du wolltest mich sperren lassen, weil ich die Ansicht des Herrn Bush vertrat. Das ist Anti-Amerikanismus pur ! Ausserdem ist das total undemokratisch ! Du hast Angst, zu deiner eigenen Forderung Stellung zu beziehen.  

12.09.02 14:32

4561 Postings, 6805 Tage lutzhutzlefutzklar solange

warten bis irgendso ein dämlicher Glaubensfanatiker uns alle grillt.

Ist wie bei der Polizei, erst muß was passieren, bevor man eingreift. An dieser Stelle haben wir die einmalige Chance es mal anders zu machen, und Saddam das zu geben, was er verdient hat.

Aber dann heißt, ach nee da könnten ja ein paar Leutchen sterben, aber lieber tausender Tote in einem westlichen Land als in Arabien oder sonstwo  

12.09.02 14:32

7149 Postings, 7679 Tage Levkemein lieber mod - Sachlichkeit

du schreibst:
ich gelte hier als Rechtsaussen, weil ich
sachorientiert bin.
Da kommen die linken Spinner mit ihrer
sozialistischen Halbbildung nicht mit und
schlagen unter die Gürtellinie.

Widerspricht der erste nicht dem zweiten Satz ?

Oder bin ich durch diese Uschi-Glas-für-Arme
schon vor Lachen ganz mürbe ?
 

12.09.02 14:35

23634 Postings, 7486 Tage modmara,

wollen wir das aufwärmen?
Das ist mir alles zu plakativ und undifferenziert.

Aber Du hast nicht gemerkt, dass Du das Gegenteil von
dem, was Du wolltest, erreicht hast.
Es war nur peinlich und zum anderen
hast Du Stoiber fehlinterpretiert.
Er will nur die "Druckkulisse" auf Saddam H.
aufrechterhalten, eine Europa-Stimme dazu
und UN-Beschlüsse.
Aber anscheinend hast Du es auch noch mit
den Ohren.

Ich wünsche Dir einen
angenehmen Tag.
Viele Grüsse
m.  

12.09.02 14:44

23634 Postings, 7486 Tage modLevke,

der Seitenhieb von mir hat bei Dir gesessen, was! *g*
Nimm es leicht.
In spätestens 5 Jahren hast Du das überwunden.

Viele Grüsse
in meine deutsche Lieblingsstadt
(nach München)
m.
 

12.09.02 14:45

782 Postings, 6852 Tage MaraSteck dir deine Grüße tief, Mod !!

Mich sperren lassen wollen und dann den Schwanz einziehen. Ich stehe zu dem, was ich sage - du nicht !  

12.09.02 14:47

21799 Postings, 7814 Tage Karlchen_ISo sind die Schwarzen....

prügeln sich wie die Kesselflicker.  

12.09.02 14:49

782 Postings, 6852 Tage MaraKusch, Karlchen !

Ab zurück ins Körbchen ! Mod gehört wohl eher zu deiner Couleur. Aber auch das gelingt euch nicht. Er ist ein denkbar schlechtes U-Boot.  

12.09.02 14:50

21799 Postings, 7814 Tage Karlchen_I@mod. Bist erkannt. Is nix mehr mit U-Boot. o.T.

12.09.02 14:50

23634 Postings, 7486 Tage modKarlchen,

wie Du ein rotlackierter Kapitalist bist.
Ich wähle diesmal FDP.

Grüsse
m.  

12.09.02 14:51

21799 Postings, 7814 Tage Karlchen_IUnd ich wähle...

12.09.02 14:52

23634 Postings, 7486 Tage modmara,

ich steh zu meiner Aussage,
anderenfalls wählt hier jeder
am Ende noch Rot-Grün,
dank Deiner diffusen Argumente.  

12.09.02 14:54

23634 Postings, 7486 Tage modhm, Karlchen, wo

bleibt da die Synthese?  

12.09.02 14:55

21799 Postings, 7814 Tage Karlchen_IMensch mod, mara ist doch ....

bei den Jusos. Die schicken ihre Leute genau aus dem Grunde in die Boards, damit sie herumpöbeln und Leute von CDU/CSU abschrecken sollen. Die lernen das auf Wochenendseminaren.  

12.09.02 14:56

585 Postings, 7003 Tage HerbKseht Ihr, dass ist genau einer der Gründe

für das schlechte BIP:
Da wird erst mal nach dem schuldigen gesucht, sich beschimpft usw, anstatt einfach was dagegen zu tun.  

12.09.02 14:56

782 Postings, 6852 Tage MaraDu willst mich also immer noch sperren lassen !

Das sagt doch wohl alles. Derartige Ansichten erinnern mich stark an DDR-Zeiten. Das FDP-Wählen nehme ich dir auch nicht ab. Deine Hinterlistigkeit spricht dafür, dass du in Wirklichkeit einer dieser alten, senilen PDS-Wähler bist, von denen es in Deutschland leider immer noch so viele gibt, dass die bei den Wahlen vielleicht wirklich noch 4 % holen.  

12.09.02 14:59

782 Postings, 6852 Tage MaraIn Anbetracht des extrem niedrigen Niveaus hier

ziehe ich mich jetzt zurück. Mit Leuten wie Mod und Karlchen ist eine fruchtbare Diskussion einfach nicht möglich. Ihnen fehlt einfach die dazu erforderliche Intelligenz.  

12.09.02 15:01

23634 Postings, 7486 Tage mod herbk ,

laut gestriger Umfrage will doch sowieso nur jeder
3. deutscheArbeitnehmer arbeiten!?
Aber das sehe ich mehr als Managementproblem:
So wie der Herr, so das Gescher (Geschirr).  

12.09.02 15:01

1498 Postings, 6878 Tage speciales lebe di weibliche intelligenz *g o.T.

12.09.02 15:02

23634 Postings, 7486 Tage modmara, die

PDS braucht 5%, nicht 4% oder
drei Direktmandate.  

12.09.02 15:07

16758 Postings, 7186 Tage Thomastradamus@mod

Vergiss es, mara hat uns alle durchschaut. Gibt's eigentlich noch jemanden, den sie nicht als links eingeordnet hat mit ihrer tollen Menschenkenntnis?

Bei ihr tanzt man entweder nach ihrer Pfeife oder ist ein Feigling, mit dem man nicht diskutieren kann - komisch nur, dass immer ihr das auffällt...

Gruß,
T.  

12.09.02 15:14

585 Postings, 7003 Tage HerbK@mod translation unnötig bB (bin Bayer):-)

das mit dem Managementproblem ist wohl auch war, die Komunikation was Probleme betrifft ist zu einseitig von oben nach unten. Und es wird niemandem ein Fehler verziehen, deshalb versucht jeder entscheidungen zu vermeiden, dann kann er auch nichts falsch machen...
zu dem mit jeder Dritte will nur Arbeiten hätte ich auch noch eine anmerkung.

es gab im Frühjahr von mir mal ein posting hier, in dem ich zu einer Schätzung aufgerufen hatte.

Ich habe über das Arbeitsamt ca 800 Arbeitssuchende Handelsvertreter angeschrieben. Die Frage war: wieviele möchten für mich arbeiten?
Damit niemand mehr raten muss: Exakt 28 haben sich gemeldet, beworben hat sich einer, der mir dann erklärte das ich meine leistungen doch in mehr "Geschenke" verpacken sollte, damit sie leichter verkäuflich sind.  

12.09.02 15:33

1 Posting, 6798 Tage Kanzler02Stoiber vs schröder

Ich habe nun im Ariva Board lange zeit die Disskusion passiv mitverfolgt. Mir platzt jedoch langsam der Kragen. Ganz allgemein kann man wohl sagen dass bei einem Großteil der Leute das politische Gedächtnis extrem kurz ist. Viele haben überhaupt kein Faktenwissen. In unserer Zeit mag das der Trend sein. Trotzdem sollte man sich auskennen, wenn man wählen geht.

1.)Steuern:
Jeder Volkswirt lern im Grundstudium die Laffer Kurve kennen. Sie sagt im Prinzip nichjts anderes als das es einen optimalen Steuersatz gibt, bei dem der Staat seine Einnahmen maximiert. Liegt der Steuersatz zu hoch, so würde der Staat mehr einnehmen, wenn (obwohl) er die Steuern senkt. Ich will das jetzt nicht breiter austreten, aber man kann sich das ja vorstellen oder? Weniger Steuern-> höhere bereitschaft zu arbeiten ->höhere Bereitschaft Arbeit anzubieten etc. Alles Faktoren. Um ehrlich zu sein kann ich nicht 100% beweisen, daß wir rechts vom optimalen Punkt liegen, die wahrscheinlichkeit dafür ist aber erschreckend hoch. Das heißt Steuern senken.
Einige werden sagen das hat Schröder doch getan. Ich sage er hat die falschen entlastet und die mittelständler und Familien über umwege mehr belastet (ökosteuer, tabaksteuer etc.)
Ein weiterer Kritikpunkt ist doch immer, dass die Kohl Regierung 1997 auch keine Steuerreform hinbekommen hat. Aber erinnern wir uns. Oskar Lafontain hatte den Bundesrat damals parteipolitisch mißbraucht um eine Steuerreform zu verhindern um im Wahlkampf vorteile zu haben.

2. Bürokratie
Ein Monster das getötet werden muß. Lothar Späth hat das genau richtig erkannt. Allein schon der Abbau von Überbürokratisierung kann man als Konjunkturpaket sehen. Die Schröderregierung hat hier keinerlei Abhilfe geschaffen. Wer aber mal sehen will, dass man Unternehmensgründern entgegenkommt sollte nach Bayern gehen.

3.)Arbeitsmarkt
Das Mainzer Modell -auch so ein Schrödersches Glanzprodukt- ist der Oberrohrkrepierer. Wir haben auf Jahresbasis mehr als 4 Mio Arbeitslose, obwohl deutlich mehr alte leute in Ruhestand gehen als Junge nachkommen, obwohl etwa 800.000 Arbeitnehemer aus der Statistik herausgezaubert wurden, indem si mit 58 nicht Arbeitslos sind, sondern in den Vorruhestand gehen. Zahlen muß der Staat so oder so, aber es kommt nicht mehr in der Statistik vor. Schröders versprechen 3,5 Mio scheint auch nicht mehr wichtig zu sein. Sowieso schaut es bei unserem Bundeskanzler immmer so aus, dass er große Sprüche reißt und dann irgendein Argument findet oder die Schuld anderen zuweist um selber eine weiße Weste zu haben. Ich denke da nur an Holzmann AG, seine super sprüche zu den Flutopfern ("keiner wird materiell Schlechter dran sei als vor der Flut") Verdammt nochmal dafür gibt es Versicherungen. Der Staat ist nicht die Versicherung für alles. Müntefering hat Schrödersspruch wie immer ganz leger und in kumpelhaften ton am nächsten Tag schon wieder relativiert. Mittlerweile scheint in unserer Regierung von dem Versprechen niemand mehr was zu wissen. Typisch Schröder. Zurück zu 3,5 Mio Arbeitslosen. Statt zu sagen, ja Leute wir haben mist gebaut sagt der Typ: "es liegt an der Weltwirtschaft, weil deutschland was den export angeht am stärksten mit den USA verbunden ist" Ein Blick zum Statistischen Bundesamt -den natürlich niemand macht- straft schröder wie schon so oft Lüge. Der Export ist in den letzten 4 Jahren kräftig gestiegen mnur in einem Monat lag das Exportwachstum bei -0,4%. Der Handelsüberschuß (export-import) ist aber immer gestiegen. Also kanns daran nicht liegen. Ein Blick nach Großbritannien zeigt folgendes: Obwohl die Briten einen fast doppelt so hohen Exportanteil in die USA haben, ist Ihr Wachstum etwa dreimal so groß wie in Deutschland. Wie kann das nach Schröderscher Logik gehen? Liebe Leute. Deutschland ist träge geworden. Wir stehen in fast allen wirtschaftlichen Aspekten in der EU an letzter stelle oder im Schlußfeld. Dies war unter Kohl noch nicht so. Der Grund übrigens für das schlechte Wachstum liegt übrigens in den Investitionen. Sowohl aus dem In als auch aus dem Ausland. Deutschland ist einfach als Anlage und Investitionsland unatraktiver geworden. Und das lieber Herr Bundeskanzeler ist hausgemacht!!!

Das Hartzsche Karnickel iist ja wohl der Oberhammer. Kaum sagt Lothar Späth (der wohl nicht mehr beweisen muß wie gut er die Wirtschaft versteht) dass er Unternehmertum und selbstständigkeit fördern will und den Niedriglohnsektor so gestalten will dass es attraktiv ist dort arbeit anzunehmen und zu vergeben, schon kommt Schröder mit Hartz. Das ist doch so billig und durchsichtig. Kurzer Aktionismus wie immer und zum Schluß kommt nix dabei raus- wie immer. Wer bitte nimmt einem SPD Mann ein Konzept ab, dass eindeutig der CDU Lienie entspricht. Welche SPD seele schreit eigentlich nicht, bei dem Kurs den die Fahren. Steuerentlastung für Großunternehmen und Belastung für sozial Schwache???

4.Umwelt
Dieser Heuchler. Wann hat Schröder jemals vor der Flut das Wort ökologisch in den Mund genommen???
Wer hatte den ersten Umweltminister auf Länderebene??? Bayern
Ist euch eigentlich klar, dass das Kiyoto Abkommen 1992 maßgeblich von der damaligen Umweltministerin A. Merkel mitausgearbeitet wurde? Ist euch eigentlich klar, dass die CO2 reduktion seit 1990 (die schröder ja immer für sich und deutschland reklamiert) zu 90% in der Regierung Kohl stattfand und mittlerweile fast nicht mehr reduziert wurde?
Ist euch eigentlich klar dass die Atommeiler kurz bis mittelfristig durch dreckige Kohleanlagen ersetzt wird? Ist euch klar dass wir einen europäischen Strommarkt haben auf dem die Energieunternehemn den Strom von dort kaufen wo er am billigsten ist, weil das der Kunde so will? Wisst ihr dass mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Strom von einem Risikoreaktor aus dem Osten Europas kommt? Wisst ihr dass wenn dieser reaktor in die luft fliegt, dann auch deutschland akut gefärdet ist? Die Österreicher schieben stress gegen Temelin weil der im unsicheren Ausland liegt und sie angst haben und den reaktor nicht kontrollieren können. Die Bürger in Österreich protestieren gegen den reaktor. Und Ihr wollt sowas? Glaubt Ihr noch an das Märchen von Atomstrom wird durch Solarstrom ersetzt? Wußtet ihr dass auf der Neuen Messe in München die neuste Solarenergietechnik zu einsatz kommt und dass eine Anlage von 34000 m² gerade mal ausreichen würde um 200-300 Haushalte ein Jahr lang zu versorgen? Wenn ihr mal anfangt zu denken kommen euch da nicht auch manchmal zweifel?

5.Bildung
SPD geführte Länder schneiden in der PISA Studie durchgängig deutlich schlechter ab als die Unionsregierten Länder. Ein Ergebnis der PISA Studie ist, dass ein Ausländer in Bayern besser ist als ein deutscher Schüler in Nordrhein-Westfahlen.
Kanzler Schröder hat in seiner Amtszeit als Ministerpäsidednt in Niedersachsen massiv Lehrerstellen abgebaut. Er war gegen die Wiedervereinigung und gegen den Euro. Davon will er heute nichts mehr wissen.

6.Spendenaffären
Die CDU hatte ihre Spendenaffäre und die SPD hatte eine. Viele - vorallem aus der SPD - sagen, dass die CDU Affäre natürlich viel größer und daher schlimmer war. Ich sage euch, dass die CDU natürlich mehr Steuern nicht versteuert hat, als die SPD. Der Entscheidende Unterschied zur SPD ist aber der: Während sich in dem einen Fall die Partei (CDU) bereichert hat, haben sich im anderen Fall SPD Privatpersonen persöhnlich bereichert - und das finde ich deutlich schlimmer.
Im übrigen der Chef-Steuerhinterzieher-Jäger der Grünen (Cem Özdemir) mußte kürzlich zurücktreten. Er wußte nicht, dass Einnahmen aus seinem Abgeordneten Salär versteuert werden müßen. Glaubt ihm das einer von euch? Wer soviel verdient hat doch einen Steuerberater. Abgesehen davon wird jeder Abgeordnete über eine Broschüre explizit bei Amtsantritt genau daraufhingewiesen.  

7.sonstiges
Kein Kanzler mußte jemals soviele Minister entlassen weil sie unfähig waren. Auch eine ABM Maßnahme - aber eine sehr teure.
Wir haben einen ehemaligen agressiven Randalen als Aussenminister und einen Verteidiger der RAF als Innenminister. RAF waren übrigens Staatsfeinde und das Problem des damaligen Innenministers der BRD. Die V-Mann Affähre hätte Schily eigentlich das Amt kosten müßen. Wie kann man als Jurist einen so fatalen Fehler machen. Dank der Inkompetenz des Innenministers bzw. seiner Mitarbeiter könnte der NPD Fall eine peinliche und gefährliche Schlappe für unsere Demokratie sein. Kurioserweise wird die NPD von einem Anwalt vertreten, mit dem Schily damals die RAF verteidigte.
Übrigens ist die Abwehrstrategie damals wie heute sehr ähnlich.
Leute, Leute. Dem Schröder und seiner Mannschaft kann man nicht vertrauen. Er tritt immer als charismatischer Retter oder Staatsmann auf und hinterher war alles nur heiße Luft. Reden kann er gut, aber gut reden konnten auch viele Vorstände aus dem Neuen Markt. Und wie jeder mittlerweile wissen müßte, kommt es darauf an, dass hinter dem BlaBla was steckt. Stoiber hat das meiner Meinung nach in Bayern gezeigt. Seine Mannschaft ist Erfahren vorallem Lothar Späth. Ich traue Ihm unter Berücksichtigung seiner bisherigen Bilanz dies zu. Schröder dagegen hat auch in Niedersachsen als Ministerpräsident einen scherbenhaufen hinterlassemn. Statistisch gesehen, ist dieses Land Schlußlicht in Westdeutschland und nur marginal besser als so manches Ostdeutsche Bundesland.

Tut mir leid, daß es soviel war. Wer es bishierher geschafft hat und mit antwortet, dem wäre ich sehr dankbar

servaz

kanzler  

12.09.02 15:36

23634 Postings, 7486 Tage modWillkommen im Klub! Kanzler02 o.T.

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben