BGH spricht sich für Anonymität im Internet aus

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 14.07.14 22:32
eröffnet am: 14.07.14 20:03 von: LOLA-Prinzi. Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 14.07.14 22:32 von: Black Pope Leser gesamt: 1119
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

14.07.14 20:03
2

1107 Postings, 2792 Tage LOLA-PrinzipBGH spricht sich für Anonymität im Internet aus


Grundsatzentscheidung: BGH spricht sich für Anonymität im Internet aus  

14.07.14 22:10

54046 Postings, 5732 Tage RadelfanMannomann, nu wärmst du hier olle Kamellen auf!

Aber bei 138 Tagen Ariva hat man noch nicht so den Durchblick....
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

14.07.14 22:14

1107 Postings, 2792 Tage LOLA-PrinzipAlte Kamellen?

Veröffentlicht am 14.07.2014

Der BGH hat heute entschieden, dass Bewertungsportale nicht verpflichtet sind, über die Löschung der rechtswidrigen Kommentare hinaus, die Identität des Verfassers preiszugeben. Damit stärkt der BGH das Recht auf Anonymität im Netz. Das bedeutet, dass Betroffene künftig weiterhin ausschließlich den Umweg über das Strafrecht wählen müssen, um herauszufinden, wer unwahre Tatsachen oder Beleidigungen verbreitet.

 

14.07.14 22:32

9253 Postings, 3691 Tage Black Pope*g*

   Antwort einfügen - nach oben