Antrag der Grünen Jugend Ruhr zur Fleischsteuer

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 05.07.12 14:29
eröffnet am: 04.07.12 20:26 von: exquisit Anzahl Beiträge: 61
neuester Beitrag: 05.07.12 14:29 von: seltsam Leser gesamt: 1066
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

04.07.12 20:26
2

11452 Postings, 4206 Tage exquisitAntrag der Grünen Jugend Ruhr zur Fleischsteuer

Grüne Jugend Wetter (Ruhr): Antrag der Grünen Jugend Ruhr zur Fleischsteuer
Grüne Jugend Wetter (Ruhr): Antrag der Grünen Jugend Ruhr zur Fleischsteuer
http://gruenejugendwetter.blogspot.de/2012/03/...jugend-ruhr-zur.html
grüne gefährliche bande,- die wollen aus uns tatsächlich körnerfresser und jutesäckchenträger machen.

kann wer diese pest denn nicht stoppen?  
Seite: 1 | 2 | 3  
35 Postings ausgeblendet.

05.07.12 00:30
1

27350 Postings, 4232 Tage potzblitzzzDie Regierung hat noch vor wenigen Tagen

einen Vorschlag der Linkspartei abgelehnt, Tiertransporte zu reglementieren.

http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/069/1706913.pdf

Geld geht über Tierschonung. Tierquälerei wird toleriert.  

05.07.12 00:31
1

27350 Postings, 4232 Tage potzblitzzzNein, mit 19% USt. ist hier nix gewonnen

Hier müssen hohe Steuern kommen. Wir brauchen keine Gewöhnungseffekte sondern Umdenken.  

05.07.12 00:33

27350 Postings, 4232 Tage potzblitzzzHier hatte die SPD beantragt,

das Branding bei Pferden zu verbieten.

Wurde ebenfalls abgelehnt:
http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/048/1704850.pdf  

05.07.12 00:40
2

3437 Postings, 5476 Tage ablasshndlerfleischesser kann man nicht missionieren,

man muss es teuer machen bei produktion, transport und schlachtung,
die man so ausgestalten sollte, dass die bedürfnisse der tiere max. berücksichtigt werden -
dann ändert sich das handeln (= fleischkonsum-reduktion durch dann vll. auch mit steuerlichen maßnahmen forcierte sehr hohe preise) und (da denken - fühlen - handeln nie lange im widerspruch zueinander stehen können in einem menschen) auch die einstellung zum verzehr anderer lebewesen.  

05.07.12 01:30
1

11452 Postings, 4206 Tage exquisitwenn es dazu kommen sollte, würden demzufolge

bald alle Rehe (u.ä.) vom aussterben bedroht werden

wildtauben (genau: Türkentaube) sollen auch als brühe angeblich sehr bekömmlich sein
;)  

05.07.12 09:02

14633 Postings, 4856 Tage objekt tiefergänzend dazu müßte

aber die Furzsteuer eingeführt werden. Dieses endlose Methan das ständig abgelassen wird.
Allerdings gehören die Fürze der Grünen doppelt besteuert - nur wegen der Umwelt, nur.

Demnächst kommt von der Verteuerungspartei der Vorschlag der O2-Steuer. Unbestätigten Meldungen zufolge sollen diese Vorschläge längst schon in "Grünen-Schubladen" liegen.  

05.07.12 09:08
2

3385 Postings, 3640 Tage Tim BuktuJa, wehrt euch nur...

wir werden euch das Leichenteileessen schon noch vermiesen  ;D  

05.07.12 09:11
1

34582 Postings, 3885 Tage NokturnalAlso mir vermieste nischt....

05.07.12 09:12
2

177618 Postings, 7197 Tage GrinchMir auch nich...

ich halte Vegetarier für eine extremisstische und verblendete Randgruppe...
-----------
I smoke Homegrown and I drink cheap wine, but we Kuntry-Folks sure can rime...

05.07.12 09:17

14633 Postings, 4856 Tage objekt tiefnatürlich gibt es ein für und gegen

wg. Fleischverzehr.

Hungersnot kennt bei uns niemand. Aber kurz vor dem Verhungern - denke ich mal - würde jeder, aber auch jeder, zu einem Stück Fleisch greifen.

Die Diskussion ist sehr flüssig, nämlich überflüssig.

Der Veganer oder Vegetarier soll seelig sein. Der Fleischesser auch. Ist eben wie bei Religionen. Da gibts gemäßigte und extreme.  

05.07.12 09:22
1

50720 Postings, 6414 Tage SAKULest mal "The Value of nothing" von Raj Patel

Klar gehört der Fleischkonsum GEsteuert. Die einfachste Möglichkeit ist die Fleischsteuer, denn die Lobby der Fleischindustrie wird sich mit Händen und Füßen wehren, wenn es an die Qualität geht. Oder das, was für "Qualität" verkauft wird.

Qualitativ hochwertiges Porterhousesteak kostet eben nun mal keine 7,89 das Kilo.

Wir essen sowas wie Fleisch - und bilden uns drauf was ein, superklasse!
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

05.07.12 09:24

14633 Postings, 4856 Tage objekt tiefist richtig, SAKU

die Qualität ist SAUmäßig. Man reduziere die Weltbevölkerung um 50%, dann gibts wieder Qualität.  

05.07.12 09:27

14723 Postings, 4632 Tage Karlchen_VGestern kam ein Bericht in PlusMinus...

Da wird doch schon was gemacht. In vielen Würstchen ist ja schon kaum noch Fleisch drin, sondern Wasser und anderer Kram.  

05.07.12 09:30

50720 Postings, 6414 Tage SAKUWas treibt dich zu deiner Behauptung?

Kannst du deine Behauptung durch irgendeine These oder einen Ansatz stützen?
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

05.07.12 09:32

50720 Postings, 6414 Tage SAKU#50 für #48

-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

05.07.12 09:36

3385 Postings, 3640 Tage Tim Buktu@nok: klar,

sollte auch ein Spässchen sein. Mir ist es letztendlich egal was andere essen.

Aber ab und an daran erinnert zu werden was man isst, kann nicht schaden. W wenn nur einer hier anfängt nachzudenken, hat es sich schon gelohnt :)

Hier gibts zum Beispiel ne schöne neue Seuche:

 

05.07.12 09:40

3385 Postings, 3640 Tage Tim Buktu@objektief

klar würde ich Fleisch essen, notfalls auch roh, wenn es ums überleben geht. Aber aktuell ist das glücklicherweise nicht der Fall und ich kann mir aussuchen was ich esse.  

05.07.12 09:43

3385 Postings, 3640 Tage Tim BuktuVon einer Fleischsteuer halte ich

auch nichts. Der Ansatz sollte eher bei der Produktion liegen, siehe Ablasshandler #35 und #40  

05.07.12 10:21
3

10616 Postings, 4422 Tage rüganerErstmal würd ich ne Sprossensteuer einführen,

haben schließlich mit EHEC Milliardenkosten verursacht. Und dieser Bio-Vorzeigebetrieb in Bienenbüttel war extrem schlampig geführt und produziert schon wieder.
Warum haftet die Firma nicht für die angerichteten Schäden ?
Für jedes Auto muss man ne Haftpflichtversicherung haben.  

05.07.12 10:25
1

4971 Postings, 7623 Tage Apfelbaumpflanzerwir sollten eine Steuer auf Sex einführen

-----------
Grüße
Apfelbaumpflanzer

05.07.12 10:30
1

113868 Postings, 7904 Tage seltsamwir sollte überhaupt viel mehr Steuern einführen,

denn das erzieht. So sagt man.  

05.07.12 10:31

4971 Postings, 7623 Tage Apfelbaumpflanzergenau.

Da gibt's noch vieles:

Sofasteuer
Urlaubssteuer
....



das muss dringend gesteuert werden.
-----------
Grüße
Apfelbaumpflanzer

05.07.12 10:37
1

983 Postings, 5969 Tage dupideiich setze mich jeden Tag hinter das Steuer

von einführen war nicht die Rede.  

05.07.12 10:39
2

34582 Postings, 3885 Tage NokturnalObwohl das bestimmt lustig kommen würde

wenn du dir das Steuer einführen würdest.
Wäre doch mal was für Youtube !  

05.07.12 14:29

113868 Postings, 7904 Tage seltsamGedankenauffrischungssteuer

z.B.: Schaumweinsteuer
Sie wurde im Jahre 1902 durch Kaiser Wilhelm II. ins Leben gerufen. Die Gelder wurden zum Bau des Kaiser-Wilhelm-Kanals und der Kriegsflotte verwendet. Als aber 1933 die Wirtschaftskrise ihre schlimmsten Auswirkungen erreichte, wurde die Schaumweinsteuer zur Ankurbelung der Konjunktur bis auf weiteres ausgesetzt. Erst im Jahre 1939 wurde sie wieder eingeführt, ebenfalls wieder zweckgebunden - diesmal für die Kriegsführung, besonders für die U-Boot Entwicklung.

Die Schaumweinsteuer wurde also ursprünglich absolut zweckgebunden eingesetzt. Nachdem der Krieg zu Ende war, wurde sie aber nicht wieder abgeschafft, sondern besteht bis heute fort. Die Einnahmen gehen in die allgemeinen Haushaltskassen des Bundes ein.  

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben