An die Charties!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.03.01 18:43
eröffnet am: 06.03.01 15:53 von: patznjeschnik. Anzahl Beiträge: 15
neuester Beitrag: 09.03.01 18:43 von: Prometheus Leser gesamt: 896
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

06.03.01 15:53

3006 Postings, 7452 Tage patznjeschnikiAn die Charties!

Ausbruch aus dem Dreieck? Technische Reaktion, oder Trendwende?

Ich bin für technische Reaktion, wir haben die "gewünschten" Tiefststände noch nicht erreicht!

Für die Trendwende



Patznjeschniki  

06.03.01 15:54
1

627 Postings, 7375 Tage PRÜFERStinknormale Bearmarket-Ralley!!

Denke ich zumindest!  

06.03.01 15:58
1

1497 Postings, 7395 Tage Fips17Technische reaktion

die sich jedoch länger hinziehen könnte als manche erwarten, es wurde im nemax index kein gap aufgemacht und der chart ergibt keine negative candlestickformation, was mich auch für die nächsten tage ein wenig positiv stimmt.

mfg Fipscroc  

06.03.01 16:01

1497 Postings, 7395 Tage Fips17100. Posting

bekomm ich dafür auch einen stern aber bitte einen grünen, vielleicht, ``Witzig``; weil ich gar so dumm frage?.
*lol*
nur ein scherzerl.

mfg Fips17  

06.03.01 16:02

939 Postings, 7856 Tage Wulfman Jackdas dauert nicht lang

10-Yr Bond renditen steigen
produktivität wächst langsamer
arbeitskosten steigen höher als erwartet
naja schaun mer mal

so long

Wulfman Jack  

06.03.01 16:59

4312 Postings, 7898 Tage Idefix1Danke

Für Euere Bewertungen. Insofern werde ich mal meine Kursziele erhöhen.

Nemax50 auf 2400/2500 bis Mitte / Ende April und DAX auf mindestens 6800, evtl. darf es auch ein wenig mehr sein.  

06.03.01 17:23

214 Postings, 7379 Tage PrometheusAbwärtstrend

Wir sind noch voll im langfristigen Abwärtstrend. Erst bei Erklimmen der 2300er Marke im Nasdaq kann von einem kurzfristigen Aufwärtstrend gesprochen werden. Auf Monats- und Wochensicht sind wir in einem stark überkauften (!) Bereich. RSI und Stochastik haben schon gewendet bzw. sind gerade dabei. Ich denke, dass wir heute noch das Gap schliessen werden und die nächsten Tage nochmal näher an der 2000er Marke schnuppern. Es fehlt einfach die Hau-Ruck-Dynamik, um die 2300er Marke nachhaltig zu durchstossen.

Zur leicht bullishen Dreiecksformation, auf die ich im letzten Posting aufmerksam gemacht habe: Das Unwetter in NY und das damit verbundene äußerst schwache Volumen gestern haben sich dergestalt auf das Dreieck ausgewirkt, dass seine Spitze und damit auch der Ausbruch immer weiter nach vorne verlagert wurden (charttechnisch nicht ungewöhnlich, da sich dabei das Dreieck einfach nur vergrößert, allerdings unmöglich vorherzusehen). Den Ansatz eines Ausbruchs nach oben konnte man erst in den letzten Handelsminuten gestern beobachten. Mit dem Gap-up fand der Ausbrach praktisch über Nacht statt. Das Aufwärtspotential des Dreiecks ist m.E. jedoch aktuell voll ausgeschöpft. Intraday ist der Ansatz eines rounding-tops zu erkennen. Mehr zum letzteren vielleicht später.  

06.03.01 20:17
1

214 Postings, 7379 Tage PrometheusInsel voraus?!

Die Umsätze in den letzten 2 Stunden sind noch geringer als zur gleichen Zeit gestern. Größere Ausbrüche dürften daher heute nicht mehr zu erwarten sein. Beim o.g. rounding-top ist es nur beim Ansatz geblieben - es hat sich nicht gebildet. Heute scheint die Wetterlage in NY die gleiche zu gestern zu sein. Also wird sich wieder mal Entscheidendes außerbörslich abspielen.

Im 60-Tages-Chart erkennt man, dass der RSI innerhalb eines Zeitrahmens von 3 Monaten einen bedrohlichen Höchststand erreicht hat. Selbst beim Stand von 2700 Anfang Feb. war er noch wesentlich niedriger. Ähnliches Signal liefert auch die Stochastik. Ich vermutet daher, dass der Sprung heute nur eine Eintagsfliege darstellt und das Gap-up heute durch ein Gap-down morgen geschlossen wird, so dass - wie bereits am 15. Feb. einmal geschehen - eine einsame Insel übrigbleiben wird. Diese neue Insel wäre dann als erneutes bullishes Fehlsignal zu deuten, das langfristig die bearishen Auswirkungen verstärken wird.  

06.03.01 20:25

4690 Postings, 7520 Tage proxicomiNasdaq 1900, in Bälde; also Vorsicht! o.T.

06.03.01 21:25

214 Postings, 7379 Tage Prometheus@ proxicomi

kannst Du das mit den 1900 bischen untermauern oder die Quelle nennen?

Ich persönlich denke, dass wir die 2000 kurzfristig (nächste 2 Wochen) nicht einmal unterschreiten werden.  

07.03.01 00:01

4312 Postings, 7898 Tage Idefix1Schön und nicht schön

Schön, daß es so viel Pessimismus gibt. Auf Charttechnik gebe ich derzeit nicht viel - eine überkaufte Situation kann kein logischer Verstand erklären aber die CHARTTECHNIK, wa ?????

Nicht schön ist, daß ich das Sentiment nicht greifen kann - war es gestern ganz unten ist es heute ziemlich schnell weit oben - das ist nicht die Voraussetzung für nachhaltig steigende Kurse sondern nur für einen Tradermarkt.

Der letzte Punkt simmt mich sehr nachdenklich - ansonsten hätte ich gesagt: go,go,go - zumindest für den DAX.

Leider ist der DAX inzwischen auch Technologie abhängig, sonst würde hier ein schöneres Bild bestehen als für den Nemax oder nasdaq.  

07.03.01 00:13

63 Postings, 7430 Tage samhathustenCharttechnik Hin Charttechnik Her

IST DOCH WIE BEIM ALTBEKANNTEN REIN-RAUS-SPIEL.
ERST HOCH DANN RUNTER, DANN WIEDER HOCH, DANN WIEDER RUNTER.
MANN MUSS HALT WISSEN WANN MANN REIN SOLL UND WANN RAUS.  

07.03.01 00:33

3574 Postings, 7480 Tage zit1@sam

du scheinst mir ja richtiger rein-raus-spiel profi zu sein.
und das noch auf kredit?
auweia ..... ;-)

good night, zit  

07.03.01 00:51

41 Postings, 7407 Tage butler1charttechnik hat für mich den gleichen...

Stellenwert wie Kaffeesatzleserei.Analystenmeinungen sind das Papier nicht wert, auf dem sie geschrieben sind. Die Märkte werden sich erst dann erholen,wenn die große Mehrheit der Teilnehmer endgültig überzeugt ist,daß in USA definitiv keine Rezession zu befürchten ist.  

09.03.01 18:43

214 Postings, 7379 Tage PrometheusInsel

Im Chart hat sich nun tatsächlich eine Insel gebildet, allerdings eine 3tägige und nicht eintägige, wie ich oben noch vermutet habe. Es ist aber anzumerken, dass die Umsätze aufgrund des Unwetters in NY in den letzten Tagen äußerst dünn waren.

@Idefix1,
die überkaufte Marktsituation im Zeitrahmen von 3 Monaten (!) hatte nicht die Charttechnik sondern der RSI und die Stochastik signalisiert. Im Zeitrahmen von 2 Jahren gesehen, haben wir natürlich eine stark überVERkaufte Marktsituation. Ich bitte Dich, meine Postings etwas sorgfältiger zu lesen.

@butler1,
interessant, wie Du alles über einen Kamm scherst. Über Charttechnik habe ich übrigens anfangs ähnlich wie Du gedacht, bis ich mich mal selbst damit beschäftigt habe. Deine Prognose hinsichtlich der Rezessionsangst kann ich nicht teilen. Wir haben ganz eindeutig eine Stagnationsphase in den USA, und die amerikanische Börse korrigiert nur dahingehend die vorangegangene Überbewertung der meisten Unternehmen. Die Trendwende wird automatisch mit Greifen der tatsächlichen Auswirkungen der Zinssenkungen kommen, also etwa in 4 Monaten.  

   Antwort einfügen - nach oben