Amerika auf Öl-Entzug...

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 19.04.06 15:39
eröffnet am: 15.04.06 19:29 von: lehna Anzahl Beiträge: 34
neuester Beitrag: 19.04.06 15:39 von: SWay Leser gesamt: 2596
davon Heute: 1
bewertet mit 25 Sternen

Seite: 1 | 2  

15.04.06 19:29
25

21419 Postings, 7320 Tage lehnaAmerika auf Öl-Entzug...

oder wird Georg W. nun zum Öko???
von Michael Miersch und Dirk Maxeiner.
George Bush, der Schutzpatron aller Geländewagenfahrer, gibt uns schwer zu denken. Jetzt kam heraus, daß die Klimaanlage seiner Ranch nicht etwa mit einem ordentlichen Diesel-Generator betrieben wird, sondern durch die kühlende Brise des Grundwassers. Laura Bush ist ebenfalls auf dem Alternativ-Trip und sammelt Regen und Brauchwasser zur Versorgung ihrer geliebten Wildblumen und Gräser. Wohlgemerkt, es handelt sich hier nicht um ein in der Toskana residierendes, deutsches Soziologenehepaar, sondern um den Präsidenten der USA und seine First Lady, bei denen nach Feierabend die texanische Ölmafia auf der Couch sitzt. Die Welt ist eben voller Überraschungen.

Das mögen sich auch die Grünen diesseits und jenseits des Atlantiks gedacht haben, als Bush seine jüngste Rede zur Lage der Nation hielt. "Amerika ist süchtig nach Öl", meinte er und will die Ölabhängigkeit vom Nahen Osten um 75 Prozent verringern und stärker als bisher auf alternative Energien, vor allem auf Sprit aus pflanzlichen Rohstoffen setzen. Das grüne Weltgewissen war platt - wobei man doch wissen müßte, daß George W. alles zuzutrauen ist. "Spiegel Online" beförderte ihn kurzerhand zum "Neo-Öko".

Wir als bekennende Öko-Neos finden das alles ganz prima. Es kommt ja einiges zusammen. Endlich scheinen die Amerikaner die Nase voll davon zu haben, Ölmilliarden in den Nahen Osten zu überweisen, die dort umgehend in die Berufsausbildung von Terroristen investiert werden. Der Hurrikan im Golf von Mexiko hat den Ölpreis ebenso nach oben getrieben wie der venezolanische Alleinunterhalter Chávez oder Gashahnzu-Putin. Die Schlange vor der Tanke wird ohnehin immer länger, weil jetzt auch viele Millionen Chinesen und Inder anstehen.

Die Preise schießen nach oben wie das Silvesterfeuerwerk 2005, und es schlägt die Stunde der Endzeitpropheten: Die letzten Ölfelder seien bald ausgelutscht, wirtschaftlicher Zusammenbruch und Kriege um die Vorräte die Folge. Ausschließen läßt sich so etwas nie, die historische Erfahrung lehrt aber etwas anderes. Die großen Segelschiffe sind doch nicht verschwunden, weil es keinen Wind mehr gab, sondern weil Dampfschiffe erfunden wurden.

Für Wissenschaftler, Ingenieure und innovative Unternehmer brechen gute Zeiten an. Jeder Dollar mehr für das Barrel ist eine natürliche Subvention für denjenigen, der eine bessere Energie-Idee hat. Der Blick auf die Tankrechnung deprimiert den Verbraucher und motiviert den Visionär. Die Rockefellers der Zukunft üben noch, aber es wird sie geben. Die Mineralölkonzerne haben 2005 fast 100 Milliarden Dollar Gewinn gemacht, und sie wissen im wahrsten Sinne des Wortes nicht, wohin mit ihrem Geld. Staatliche Ölmonopole wie in Saudi-Arabien, im Iran, in Rußland oder Venezuela lehnen westliches Kapital dankend ab - also müssen Alternativen her.

Bei einem Rohölpreis von derzeit über 60 Dollar nähert sich vieles der Wirtschaftlichkeit, was bislang in den Schubladen der Ingenieure schlummerte. Methan-Hydrat unterm Meeresboden, Ölschiefer und Ölsande, Kohleverflüssigung, Biodiesel, Ethanol, Wasserstoff aus Atomkraft, Sonne, Wind oder Algen - vieles ist bereits technisch möglich. Private Investoren werden sehr viel effektiver dafür sorgen, daß sich die richtige Technik am richtigen Platz durchsetzt, als staatliche und oft ideologisch geprägte Lenkungsversuche und Strafsteuern. George Bush fördert die Forschung und vertraut ansonsten auf den Markt. Amerika könnte uns beim alternativen Volltanken durchaus noch die Schau stehlen. Die Exxons dieser Welt sind gewohnt, neunstellige Schecks auf die Zukunft auszustellen, und sie werden es bei weiter steigenden Preisen tun. Dies ist nicht nur für uns, sondern auch für Chinesen und Inder eine frohe Botschaft: Es darf auch morgen noch getankt werden. Eine ganz andere Frage ist, ob alle einen Parkplatz finden.


                              §
                                                  §
                                                  §
                          
§
 
Seite: 1 | 2  
8 Postings ausgeblendet.

17.04.06 15:16
8

21419 Postings, 7320 Tage lehna#9,wie kann ich diese Welt durchschaun...

wenn schon mein Alltag oft im Chaos endet.
Aber zum Glück haben wir hier einen Durchblicker,hehehe....  

17.04.06 15:18

69031 Postings, 6600 Tage BarCode#8: Wo ist der Widerspruch?

 

Gruß BarCode

 

17.04.06 16:22

11123 Postings, 6005 Tage SWay@bammie


Bei all Deiner Fachkenntniss solltest Du aber auch wissen das z.B. Silverados Green Fuel der ideale Treibstoff für das Militär ist. Er ist sicher, man kann ein Treibstofflager nicht wirklich in die Luft jagen. Leute die das tun sprengen auch den Pool ihrer Nachbarn aus Neid in die Luft... Aber keine Sorge Du wirst sicherlich Dein Fachwissen aufrischen wollen und deswegen früher oder später in einer der News den enscheidenden Satz finden... Viel Spass beim informieren :)

Frohe Ostern !  

17.04.06 18:43

8970 Postings, 6640 Tage bammie@SWay, mir geht es nicht um einzelne Aktienwerte

Ich beschrieb nur die globalen Verhältnisse.

Silverados Green Fuel wird den Bedarf an Öl nicht so schnell abdecken bzw ersetzen können. Bis dahin werden noch einige generelle Veränderungen bevorstehen.

Schade, das aus Profitlust oder -gier, Alaska geopfert werden muss. Obiges ist erst der Anfang. Die Natur wird alles bereinigen, es ist nur eine Frage der Zeit.

@lehna, richtig, wenn der Kopf mit Terminen ect. vollgestopft und somit selbst kein Überblick mehr vorhanden ist, dann kann das mit der eigenen Umwelt auch nichts werden.

Vergleiche, "Innen wie Außen" , "Oben wie Unten" , "Mikrokosmos - Makrokosmos"

Den eigenen Stress, tut sich jeder nur selbst an und niemand kann zur Verantwortung gezogen werden außer sich Selbst.

greetz bammie

 

17.04.06 21:12

11123 Postings, 6005 Tage SWayja aber,

wenn Du die ganze Welt als Einziger verstehst solltest Du bei so essentiellen Dingen nicht gleich versagen. Das "kratzt" an Deiner Glaubwürdigkeit. Also ICH bin NICHT mehr bereit Deine Göttlichkeit anzuerkennen...
 

17.04.06 22:21
5

21419 Postings, 7320 Tage lehna#9 war doch wohl ne Scherznummer....

Tststs,obwohl man nicht im Bild ist,kann man trotzdem aus dem Rahmen kippen...  

17.04.06 23:43
1

3489 Postings, 6131 Tage johannahDer Bammi hört sich an, wie ein gut geschulter

Propagandist des Honecker-Regimes.

So nach dem Motto: Im Prinzip ist es egal, was passiert. Hauptsache man kann es so drehen, daß es nach der Schuld der Amis aussieht.

MfG/Johannah  

18.04.06 12:16
2

8970 Postings, 6640 Tage bammie@johanna, dann lies Dir #9 genauer durch,

es ist nicht Bush allein. Ich bin kein Propagandist, sondern ein großer Visionär, Querdenker und Rebell gegen diese falsche Weltgesellschaft. Die Menschheit hat nicht den blassesten Schimmer, wie es um sie bestellt ist. Wenn ich mir die kommende Zeit betrachte, empfinde ich zutiefstes Mitgefühl.

@SWay, ich benutze mein Wissen nicht dazu, um mir pers. Vorteile zu verschaffen. Solche gibt es genug, diese werden ihren Lohn auch erhalten. Meine Bestimmung ist eine andere.

@lehna, Du hast mich missverstanden. Auf das Bild hereinfallen war keine Beleidigung, sondern eine Metapher. Das Bild bzw der Eindruck der momentan besteht, ist verständlicherweise schwer oder undurchschaubar. Ich mache hierfür niemandem einen Vorwurf, auch Dir nicht. Wenn Du es so aufgefasst haben solltest, so will ich mich entschuldigen.


Die Bereitschaft zum verstehen wollen bzw. das annehmen des Lichts im Dunkeln ist sehr begrenzt. Wie ich einmal schrieb, fand ich den Weg aus der Höhle heraus, habe den Berg erklommen und die Wahrheit erfahren. Ich habe die Bürde auf mich genommen und bin wieder zurück in die Höhle gegangen um den Menschen die Dinge mitzuteilen. Die ganze Welt hat Fragen über Fragen, doch gleichzeitig nimmt es aber die Antworten nicht an. Das kann ich irgendwie nicht nachvollziehen. Statt sich zu öffnen, verschließt sich der Mensch und will weiterhin leiden wie bisher. Noch schlimmer, es will die Wahrheiten überhaupt nicht akzeptieren. Dadurch entsteht schnell das Gefühl, es würden zwei Welten aufeinander prallen. Man stößt an vielen Ecken und Kanten an und erntet oft Spott. Das ist auch der Grund, warum andere Menschen, die ihre Erfahrung gemacht haben, entweder sich in Höhlen zurückziehen oder alles Wissen aus Habgier dazu benutzen, sich pers. finanziell zu bereichern.


Trotzdem werde ich weiter machen, einige werden sich an mir stoßen, andere lassen sich durch mich inspirieren. So war das schon immer.


greetz bammie
 

18.04.06 16:24

8541 Postings, 6060 Tage kleinlieschen# 16 - ach du meine güte o. T.

18.04.06 16:34

11123 Postings, 6005 Tage SWay@bammie

ich muss Dich entäuschen Du hast Nietzsche nicht verstanden und Du bist weder Übermensch noch Zarathustra... Du sitzt vielleicht auf einer Sprosse des Übermenschen aber Du weisst ja wer da alles sitzt...

sorry...  

18.04.06 17:36

8970 Postings, 6640 Tage bammie@SWay, Nietzsche hat im Gegensatz

zu Jacob Boehme keine mystischen Erfahrungen gemacht.

Ich habe mich Selbst erkannt und bin im Christusbewußtsein, Sinn und Ziel jenes Mensch-Daseins.

Nicht umsonst heißt es, "Erkenne Dich selbst und werde Mensch"


Jeder hat das Recht auf freien Willen, jeder kann tun und lassen was er will.
Es gibt zwei Willen, den göttlichen und den eigenen freien Willen.

Wer seinen eigenen Willen durchsetzt und den göttlichen verachtet, käme nie ans Ziel der Befreiung und würde sich selbst durch Leiden unterdrücken.

Wer aber zum eigenen Willen zusätzlich im Einklang mit dem göttlichen Willen steht,
der wählt den Weg der Erlösung.

Auch überzeugte Atheisten werden mit ihrem Ableben feststellen, das sie sich geirrt haben.

Die Wahrheit ist nicht immer leicht zu ertragen, ich kann auch noch ganz andere Dinge offenbaren, dann würde ich aber nur schockieren, damit fange ich garnicht erst an.
 

Ich will hier niemandem etwas aufzwingen, Du kannst meine Worte tolerieren oder auch nicht. Ich werde das Board sowieso irgendwann verlassen, ich bin nur hier, weil dieses Talkboard für mich eine Art Schmelztiegel für Weltnachrichten ist, ohne das ich selbst etliche Webseiten durchforsten muss, das tat ich am Anfang, das wurde mir dann aber zuviel.


greetz bammie

 

18.04.06 17:39

913 Postings, 5774 Tage Ziel_Touareg...

ist göttlich sein genauso schön wie umwerfend attraktiv, nen Daddy der Millionär ist und jede Woche ein anderes Gogo im Bett zu haben?? Wenn göttlich sein besser ist beneide ich dich ehrlich...falls nicht ist mir mein einfaches, erfolgreiches Leben in dem ich alles bekomme was ich will lieber :)  

18.04.06 18:17

8541 Postings, 6060 Tage kleinlieschen#20 - tut ja weh

ein charakterzug von wesen die im christusbewußtsein leben ist ja wohl bescheidenheit und demut. davon ist bei dir aber nix zu merken.

@ die andern - leider sind wir hier mit der vielen schlaumeierei von der anfänglichen diskussion ganz abgekommen.
bin gespannt, was noch für energienachrichten kommen. frage mich schon die ganze zeit, warum die ölgiganten (shell etc) nicht einfach die ganzen klitschen (auch solarworld) aufkaufen und ihre politik auf mehrere standbeine stellen. aber vielleicht gehört denen der laden ja schon - über fonds oder so.

gruß - kl.  

18.04.06 18:54

25551 Postings, 7502 Tage Depothalbiereröl-entzug??

wie soll den das gehen mit hummer, ford mustang und anderen gluckerkisten???

die brauchen das öl so nötg, wie nie zuvor...  

18.04.06 19:22

8970 Postings, 6640 Tage bammieIch weiß wer Du bist @ kleinlieschen

Deine ID, Dein Ausdruck und die Wortwahl in #22 haben Dich schon verraten, aber keine Sorge, ich behalte es in Bescheidenheit für mich :)

Es ist ehrlicher mit einer Original-ID, in Aufrichtigkeit, Spott zu ernten, als sich hinter einer Doppel-ID, in Niederträchtigkeit, zu verstecken.

Aber Recht hast Du, wir sind völlig vom Thema abgekommen.

greetz bammie  

19.04.06 11:37

11123 Postings, 6005 Tage SWayBammi ist ein Fall für den Exorzisten !



Definitiv besessen !  

19.04.06 13:56

8970 Postings, 6640 Tage bammieDeine Worte entspringen aus einem

dunklen Herzen, tief und kalt, erfüllt mit Agressionen. Aber das kannst Du ja nicht wissen.

Der Tag des Zorns ist nah, der Countdown ist längst angelaufen, mach die Augen auf.

greetz bammie





 

19.04.06 14:01

11123 Postings, 6005 Tage SWaySoso....... mich fröstelt es bereits

sind das die ersten Anzeichen oder ist das nur ein Zeichen dafür das ich die Klimaanlage zu kalt eingestelt habe ?

Bammie, Blut und Organspenden sind aber OK für Dich ?



@lehna, tut mir leid was aus diesem Thread geworden ist aber ich konnte ja nicht ahnen, wie irre manche hier sind...

 

19.04.06 14:15

50880 Postings, 6581 Tage SAKU*kaum-noch-Luft-krieg-vor-Lachen*

Alteeeeeeeer, is das geil. Der Thread is ja das reinste Anti-Depressiva :o)
__________________________________________________
VIVA ARIVA!  

19.04.06 14:30

11123 Postings, 6005 Tage SWay@SAKU


Ich danke Dir, Du bringst mit Deiner Aufrichtigkeit wieder Licht und Wärme in mein Leben.  

19.04.06 14:45

50880 Postings, 6581 Tage SAKUÄhhh... Gern geschehen?!

__________________________________________________
VIVA ARIVA!  

19.04.06 14:48

11123 Postings, 6005 Tage SWay@saku



;) oder auch [*zwinker*]  

19.04.06 14:57

339 Postings, 5740 Tage nonguruethanol im vormarsch

http://www.finanzen.net/news/news_detail.asp?NewsNr=390028

Presse: Toyota will in USA ab 2008 Ethanol-Fahrzeuge verkaufen
          §19.04.2006 10:57:00
                              
           §
Die japanische Toyota Motor Corp. (ISIN JP3633400001/ WKN 853510), der weltweit zweitgrößte Automobilhersteller, beabsichtigt nach Angaben der "Financial Times", in den USA ab 2008 Ethanol-angetriebene Fahrzeuge zu verkaufen.

Der Zeitung zufolge, die sich auf einen Toyota-Manager beruft, folgt der japanische Konzern damit dem Vorstoß der beiden führenden US-Hersteller General Motors Corp. (GM) (ISIN US3704421052/ WKN 850000) und Ford Motor Co. (ISIN US3453708600/ WKN 502391). Man entwickelt derzeit so genannte Flexible-Fuel Vehicles, vor allem für den brasilianischen Markt, hieß es.

US-Automobilhersteller haben bisher rund sechs Millionen Flexible-Fuel Vehicles produziert, darunter viele, die mit E85 laufen. Dieser Treibstoff besteht aus 85 Prozent Ethanol und 15 Prozent Benzin. Toyota beabsichtigt indes, auf eine Mischung zu setzen, die lediglich 10 bis 15 Prozent Ethanol enthält, um damit möglicherweise höhere Einsparungen zu erzielen, so die Zeitung weiter.

__________________________________________________

toyota ist ja vorreiter bei den hybrid modellen, aber bei benzinsparenden motoren eher nicht so begeistert.
ob das 10-15% ethanol ausreichen werden? ich glaube toyota und viele ölfresser werden da vom markt überholt werden.  

19.04.06 15:35

8970 Postings, 6640 Tage bammiena lacht ihr man schön :)

"Wer die Schadenfreude hat, lacht sich des eigenen Schadens"

Bleib ruhig weiterhin in Deinem Wissen, @SWay, das Bush und dessen Gefolgsleute, die Welt retten wird. Was wärst Du bloß ohne ihn, richtig ? Auch Dein schwaches Ego muss sich hinter einer Doppel-ID verstecken. Naja, Du wirst schon wissen, was Du tust.


Hättest Du in der Vergangenheit meine Postings aufmerksamer gelesen, würdest Du auch feststellen, das viele von mir angesprochene Dinge im nachhinein eingetreten sind.

Mach Dir lieber Gedanken, warum Hu Jintao ein besonderes Gastgeschenk für Bush im Gepäck hat. Darauf wirst Du nie kommen. Bush ist leicht zu durchschauen, der Chinese wird schon schwieriger für Dich bzw euch.

greetz bammie  

19.04.06 15:39

11123 Postings, 6005 Tage SWay@bammie ich sags nicht gerne aber Du

musst in Therapie und ich denke in eine geschlossene..

hattest Du früher ein massives Kokainproblem, bzw. hast Du das immer noch ?



 

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben