Aixtron und unsere lieben Analysten !!!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 08.03.01 17:33
eröffnet am: 08.03.01 16:40 von: 1Mio.? Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 08.03.01 17:33 von: Kicky Leser gesamt: 302
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

08.03.01 16:40
1

10586 Postings, 7530 Tage 1Mio.?Aixtron und unsere lieben Analysten !!!

3 Meldungen

1x Kaufen
1x Halten
1x Verkaufen


= 3x absolut WITZIG !

Gruss Mio.

Aixtron - Kaufen (Focus Money)

Die Experten von Focus Money erteilen für die Aktien der Aixtron AG die Empfehlung "Kaufen". Bei dem Aachener Unternehmen sei die Wende in Sicht, die Erfolgsstory sei intakt, der Markt für Verbindungshalbleiter wachse weiter rasant.

Aixtron habe die negativen Schlussfolgerungen aus den Gewinnwarnungen der Kunden Nortel und Lucent erfolgreich widerlegt, da das Unternehmen in einer Schlüsseltechnologie sehr gut positioniert sei und auch über weitere große Kunden wie DaimlerChrysler, Siemens, Ericsson, Nokie, Phillips und Motorola verfüge. Aixtron baue Anlagen zur Produktion von Verbindungshalbleitern, wichtiger Bauteile zur Herstellung von Leucht- und Laserdioden, Solarzellen und Chips für Mobiltelefone.

Der Vorzug des Unternehmens sei sein großer, durch 25 Patente abgesicherter Technologievorsprung. Auf dem Weltmarkt habe man mit einem Marktanteil von fast 60 Prozent fast eine Monopolstellung inne. Die Ergebnisentwicklung sei beeindruckend. Bis 2003 werde der Jahresumsatz wohl im Schnitt um mehr als 40 Prozent steigen, der Jahresüberschuss um 60 Prozent. Marktkenner erwarteten, dass die morgen veröffentlichten Zahlen für das Jahr 2000 über den Prognosen der Analysten liegen würden.

Trotz der viel versprechenden Rahmendaten habe die Aixtron-Aktie seit Oktober 60 Prozent des Werts eingebüßt. Mit einem KGV von 50,9 für 2002 sei das Papier nach wie vor auf den ersten Blick hoch bewertet, der Aufschlag sei aber nach Analysteneinschätzung gerechtfertigt.

Wer Kaufabsichten hege, solle abwarten, ob die Bodenbildung zwischen 60 und 70 Euro gelinge, Charttechniker sähen gar erst ab 80 Euro Kaufsignale. Sei der Abwärtstrend gebrochen, sei mit dem Wiedereinstieg von Großinvestoren zu rechnen.



powered by: aktienresearch.de 08.03.01 14:17 -fh-





08.03.2001

Aixtron aussteigen


fnet.de Research  


Die Analysten von ?fnet.de Research? raten dazu Gegenreaktionen bei Aixtron (WKN 506620) zum Ausstieg zu nutzen.

Der Neue Markt sei seit einem Jahr auf Talfahrt. Selbst ehemalige Börsenlieblinge, wie Adva, Brokat oder Consors seien in den vergangenen Monaten in die Tiefe gerauscht. Im Gegensatz dazu sei die Aixtron-Aktie noch glimpflich davon gekommen. Aber die Charttechnik mahne zur Vorsicht. Der Hersteller von Anlagen zur Produktion von Verbindungshalbleitern werde heute nach Börsenschluss die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr präsentieren. Marktteilnehmer würden mit einem starken Umsatz- und Gewinnwachstum rechnen. In der Vergangenheit habe Aixtron seine Anleger nie enttäuscht und mit hohen Zuwachsraten geglänzt. Viele Analysten würden den Titel deshalb zum Kauf empfehlen.

Anleger würden mit Argusaugen darauf achten, wie die Zahlen und vor allem der Ausblick des Unternehmens ausfalle. Denn das Papier sei trotz Kurshalbierung immer noch sehr teuer. Neben der hohen Bewertung könnte sich auch die charttechnische Situation als Fallbeil erweisen. Der Kursverlauf von Aixtron sehe derzeit sehr gefährlich aus. Seit November 2000 habe die Aktie ein fallendes Dreieck gebildet. Der Kurs sei im Februar dieses Jahres tief in den Keller gegangen und habe dabei die äußerst wichtige Unterstützungslinie bei 80 Euro nach unten durchbrochen. Als negativ seien auch die deutlich anziehenden Umsätze in der Zeitperiode von November bis Ende Februar zu werten. Ein fallendes Dreieck mit hohen Umsätzen sei nämlich ein schlechtes Zeichen.

Der On-Balance-Volume (OBV) Indikator habe in diesem Fall eine hohe Aussagekraft. Die Linie sei bis Ende Oktober 2000 auf einem konstant hohen Niveau verlaufen und dann nach unten gestürzt; ein grausames Bild. Dies deute darauf hin, dass langfristig orientierte institutionelle Anleger die Aktie massiv verkauft hätten.

In den letzten Handelstagen habe es nach dem Kursverfall eine Gegenbewegung gegeben. Das Papier sei einfach überverkauft gewesen. Die Indikatoren MACD und Slow Stochatik hätten ein kurzfristiges Kaufsignal generiert. Es werde daher dazu geraten die derzeitige technische Gegenreaktion zum Ausstieg zu nutzen. Die Risiken für einen weiteren Kurssturz seien zu hoch.



07.03.2001
Aixtron halten

ABN Amro  


Am Freitag, den 9.3., werde Aixtron (WKN 506620) seine Zahlen für das Geschäftsjahr 2000 bekanntgeben und anschließend ein Analystenmeeting abhalten, schreiben die Analysten von ABN Amro.

Bei ABN Amro rechne man mit einem Umsatz von 153,5 Mio. ? (+81% gegenüber dem letzten Jahr), einem EBIT von 31,6 Mio. ? (+85%) und einem Gewinn/Aktie von 0,54 ? (+65%), was auch in etwa dem Konsens des Marktes entspreche.

Der Grund für die von 12,3 % im Jahr 1999 auf 11,1 % im Jahr 2000 reduzierte Nettomarge liege in einer höheren Steuerrate im Jahr 2000. Obwohl die Analysten erwarteten, dass Aixtron keine Probleme haben werde, die Erwartungen für 2000 zu erreichen, werde das Hauptaugenmerk auf den Aussichten für 2001 und auf der derzeitigen Auftragsituation liegen. Derzeit erwarten die Analysten für 2001 Umsätze von 211,5 Mio. ? und einen Gewinn/Aktie von 0,91 ?.

Sollte Aixtron in seinen eigenen Prognosen hinter diese Zahlen zurückfallen oder sollte es Anzeichen dafür geben, dass einer seiner größeren Kunden seine Aufträge nach hinten schieben wolle, werde die Aktie von Aixtron darunter sehr zu leiden haben. Die derzeitige Bewertung, gemessen am Kurs-EBITDA-Verhältnis von 33 für 2002, lasse praktisch keinen Spielraum für Enttäuschungen. Die Analysten von ABN Amro empfehlen daher, die Aktie von Aixtron zu halten.









 

08.03.01 16:52

431 Postings, 7349 Tage AlterBeruf verfehlt: Da hat wohl ein Analyst

voll seinen Beruf verfehlt. Wenn nicht alles schon so traurig wäre, sollte man solche sogenannten Analystenmeinungen ignorieren.
 

08.03.01 17:00

1030 Postings, 7474 Tage taipan09vielleicht sollte man aber auch dankbar sein, dass

man zu einer Firma drei verschiedene Meinungen bekommt und jede Vorteile und Nachteile anders bewertet  

08.03.01 17:33

66702 Postings, 7843 Tage KickyAKTIE IM FOKUS: Aixtron fällt im Vorfeld der Bilan

AKTIE IM FOKUS: Aixtron fällt im Vorfeld der Bilanzzahlen
08.03.2001 16:48:33, dpa-AFX Internet (ADL)


FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs der im NEMAX 50 notierten Aixtron AG
hat am Donnerstag im bisherigen Verlauf des Handelstages stark unter
Druck gestanden. So verlor die Aktie des Herstellers von
Halbleiterproduktionsanlagen bis zum späten Nachmittag knapp 12% und lag damit
bei einem Kurs von 81,50 Euro. Gleichzeitig gab der NEMAX 50 3,69%
auf 1.991,25 Punkte nach.

   Grund für die Schwäche bei den Aixtron-Aktien, so Händler Albert Rapp bei
Trinkhaus&Burkhardt, sei vor allem eine technische Reaktion auf die gute
Performance des Papiers in der vergangenen Woche. So verbesserte sich der Wert
von seinem Tiefststand am 1. März von 65,80 Euro auf 92,50 Euro am gestrigen
Mittwoch.

   Weiterhin bestehe aber auch große Unsicherheit bezüglich des am morgigen
Freitag auf der Bilanzpressekonferenz zu veröffentlichenden Jahresabschlusses,
sagte der Experte. Denn in den letzten Monaten habe kaum ein Unternehmen des
Neuen Marktes mit guten Zahlen überzeugen können./fh/av/af

gefunden bei UBS  

   Antwort einfügen - nach oben