Afd-Chef benutzt NS-Vokabular

Seite 1 von 7
neuester Beitrag: 17.02.17 17:29
eröffnet am: 04.02.17 18:55 von: NoTrail Anzahl Beiträge: 159
neuester Beitrag: 17.02.17 17:29 von: mannilue Leser gesamt: 8250
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   

04.02.17 18:55
3

982 Postings, 1907 Tage NoTrailAfd-Chef benutzt NS-Vokabular

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/...-vokabular-14835065.html

Wer jetzt immer noch nicht verstanden hat was diese Partei im Innersten zusammenhält, tut mir leid...  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
133 Postings ausgeblendet.

14.02.17 14:12
2

16656 Postings, 4825 Tage ulm000dass ihr immer sauber trennt?

Denen geht es doch gar nicht zu differenzieren. Denen geht es lediglich Hass zu schüren und sonst nichts. So jedenfalls sehe ich das.

Ich kenne einige Türken wie viele andere wohl auch, die sich zumindest an den Ramadan halten, und ich halte die für absolut ungefährlich und ich habe auch kein Problem damit, dass die weiterhin in deutschland leben.

So viel zu "Dein Beitrag passt gut ins Bild. So vermeidet man die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema, bei der man eigentlich auch nur verlieren kann."

Auseinadersetzungen sind immer gut, aber zum einen geht das Internet nicht bzw. sehr sehr eingeschränkt, und zum anderen bringt eine Auseinandersetzung ohnehin nichts, wenn man nicht grundsätzlich differenziert. Denke mal keiner will in Deutschland Terroristen haben. Ob Islamisten oder Rechtsextreme.  

14.02.17 14:31
2

11121 Postings, 4463 Tage bashpusher999#133

Das kann man leider nur bedingt trennen. Die Islamisten berufen sich auf das, was der Prophet in seiner medinischen Zeit gelehrt und vor allem praktiziert hat. Dieser Lebensabschnitt bestand vorwiegend aus gewaltsamer Bekehrung Andersgläubiger, einer Art von absolutistischen Herrschaftsanspruch und kompromissloser Intoleranz. "Moderne" oder "moderate" Muslime betonen gern, dass der Koran ja auch zahlreiche friedvolle Gedanken und solche der Toleranz gegenüber Christen und Juden enthalten würde. Das ist zum einen nicht ganz richtig und zum anderen aus dem Zusammenhang gerissen. Die Toleranz geht nur soweit, wie sich Christen und Juden den Regeln des Islam unterwerfen. Die Islamische Lehre nennt sie "Dhimmis", also eine Art von Bürgern zweiter Klasse, die unter anderem kein Recht auf Ausübung öffentlicher Ämter haben. Das wird in der Debatte gern vergessen. Hinzu kommt, dass nach der islamischen Lehre die älteren Koransuren durch die neueren überholt werden, soweit sie sich inhaltlich widersprechen. Das bedeutet, dass die älteren mekkanischen Texte durch die neueren medinischen weitgehend verdrängt wurden. Und nur in den älteren geht es mehr oder weniger friedvoll zu.

Die Grundlagen des Islam stehen damit in diametralem Widerspruch zu unserer Rechts- und Werteordnung. Es gibt viele, die mehr oder weniger ohne Bezug zu ihrem Glauben leben. Dort wo sie in der Gesellschaft scheitern, werden sie aber häufig zu einem leichten Beute von Islamisten. Ich erinnere daran, dass die meisten Terroristen (wie Amri) ursprünglich mit dem Islam nicht viel am Hut hatten. Wer aber in einer Region groß geworden ist, wo der Islam Gesetz ist, den können Islamisten deutlich leichter beeinflussen, als jemanden, der hier geboren und aufgewachsen ist.

Ich sage nicht, dass die Mehrzahl der Leute, "die noch nicht so lange hier sind", Islamisten sind. Aber sie kommen aus einem anderen Kulturkreis und viele lehnen unsere Werteordnung ab. Kürzlich berichtete mir mein 14-jähriger Sohn, dass mehrere seiner muslimischen Klassenkameraden den IS positiv sehen würden, weil er für die Sache Allahs einstehe. Darüber hinaus haben sie noch weiteren radikalen Unsinn von sich gegeben. Das waren 3 von 7 seiner Mitschüler muslimischen Glaubens. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die in dem Alter von selbst auf so etwas kommen, ohne zu Hause oder in den Moschee entsprechend geprägt worden zu sein.

Hier liegt das wirkliche Problem, nicht bei ein paar verwirrten Nazis.
-----------
Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil!

14.02.17 14:36
2

11121 Postings, 4463 Tage bashpusher999#135

Ich rede nicht von Türken, die seit 30 Jahren hier leben und sich integriert haben, wobei auch das kein Garant dafür ist, dass sie nicht abdriften. Ich erinnere nur daran, wie viele Türken nach dem gescheiterten Putsch in Deutschland auf die Straße gegangen sind und lauthals ihre uneingeschränkte Solidarität mit einem Antidemokraten und Islamisten geäußert haben.  
-----------
Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil!

14.02.17 14:39
2

7539 Postings, 2256 Tage bigfreddyLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.02.17 12:56
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 2 Tage
Kommentar: Diskriminierung - unangemessene Verallgemeinerung.

 

 

14.02.17 14:46

16656 Postings, 4825 Tage ulm000Ich rede nicht von Türken

Achso es gibt also:

- BÖSER Islame

und

- guter Islame

und wer entscheidet denn nun wer böse ist und wer gut ist ???

Es soll aber auch sehr böse Christen geben. Was machen wir mit denen ??

Naja so einfach wie die AfD, ihre Fans und andere Populisten tun ist unsere reale Welt mit Sicherheit nicht. .  

14.02.17 15:00
3

11121 Postings, 4463 Tage bashpusher999#139

Du willst leider überhaupt nicht verstehen, was ich sagen will. Ich sehe bei Dir aber auch keine Bereitschaft, Dich ernsthaft mit dem Thema zu befassen. Es kommt leider nur der stereotype Satz: die AfD, die AfD, die macht sich die Welt so einfach.

Ich habe nie behauptet, dass die Welt einfach ist. Auch Mutter Angela betont ja nahezu jeden Tag, dass es keine einfachen Lösungen für schwierige Probleme gibt. Jetzt wäre es doch mal an der Zeit das nicht einfache Thema einmal anzupacken und es nicht in die nächste Legislaturperiode zu verschleppen, oder?

ich habe Dir schon mal in Deinen Anti-AfD-Trööt geschrieben: Die AfD ist nicht das Problem, sondern das Symptom.  
-----------
Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil!

14.02.17 15:10
1

16656 Postings, 4825 Tage ulm000Demo mit 8000 Leuten gegen die AfD nur der Anfang

Die Demo am Freitag in Münster gegen die die AfD mit 8.000 Menschen war erst der Anfang um diesen AfD-Typen zu zeigen, dass sie bei weitem nicht das Volk sind wie sie es immer so propagieren. Am 22. April bei AfD Bundesparteitag in öln werden über 30.000 Demonstranten erwartet und dich glaube das wird noch mehr werden, denn es sind mittlerweile sehr viele Deutsche aufgewacht, dass man eine von Nazis und Rassisten durch und durch infiltrierte Partei nicht tolerieren darf:

https://hpd.de/artikel/demonstration-gegen-afd-14092

Die Le Pen kämpft weiter Seite an Seite mit der russischen Propaganda um ihren wohl stärksten Widersacher Emmanuel Macron zu diffamieren. Die Speerspitze der Russen und Le Pens sind  der russische Propagandasender "Russia Today" und Sputnik:

https://www.nzz.ch/international/...on-im-visier-des-kremls-ld.145457

So perfide geht es zu wenn Rechtspopulisten wie die Putinbewunderin Le Pen an die Macht wollen. .  

14.02.17 15:11
7

11121 Postings, 4463 Tage bashpusher999Gerade eben

einen sehr treffenden leserbrief gelesen:

"Dieser Veteran hat etwas Entscheidendes gesagt, nämlich: "Ich weiß, wie diese Leute ticken". Ich selbst weiß es auch, denn ich habe 8 Jahre in Tunesien gelebt und gearbeitet. Und ich reiste seit Ende der 80er Jahre bis vor wenigen Jahren sehr viel durch muslimische Länder, von Mauretanien bis Iran und was dazwischen liegt. Bei aller Heterogenität dieser Länder und den schönen Erfahrungen, die ich dort mit der Gastfreundschaft der Menschen gemacht habe, die Mehrheit der Muslime hat eine Sache gemein: ihr unerschütterlicher Glaube, dass der Islam das Beste sei, was es auf der Welt gibt. Die Mehrheit aller Muslime wird ihren Werten niemals abschwören oder andere Werte über ihre islamischen Werte stellen. Deswegen wird sich auch die Mehrheit aller Muslime niemals an unsere Kultur anpassen. Bestenfalls werden wir in 10-15 Jahren sehr große muslimische Parallelgesellschaften in Deutschland sehen. Ich sage ganz bewusst "bestenfalls" - jeder weiß, was ich meine. Das Problem ist, dass unsere Politiker - und leider auch die große Mehrheit unserer einheimischen Bevölkerung - nicht wissen, wie die Muslime ticken bzw. wen wir uns ins Haus holen. Diese Naivitaet koennte uns extrem viel kosten."

Nachzulesen hier:
https://www.welt.de/politik/ausland/...ft-den-Nerv-von-Millionen.html

P.S.:
Für unsere Meldefreunde: Da sich das Zitat unter einer Vielzahl von Lesermeinungen befindet, musste ich es komplett kopieren, weil man es sonst nicht so leicht findet.  
-----------
Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil!

14.02.17 17:34

54847 Postings, 2753 Tage Lucky79Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.02.17 15:14
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

14.02.17 17:48
1

104331 Postings, 7939 Tage Katjuschalol - lucky lucky lucky

-----------
the harder we fight the higher the wall

15.02.17 22:20

6538 Postings, 4527 Tage Jack_USADenke dass das NS-regime in D stattfand

war wohl eher kein Zufall und Hitler war nicht ursächlich, sondern symptomatisch für eine gewisse geistige Rückständigkeit und Wertefremdelei, die "den Deutschen" damals und zum Teil noch immer auszeichnete. Denn in anderen Ländern, wie etwa in GB hat man beizeiten den Wert der Grundrechte kennengelernt (Magna Carta, Bill of Rights). Daher wäre dieser Hitler dort auch niemals erfolgreich gewesen.  

15.02.17 22:29
1

6538 Postings, 4527 Tage Jack_USAAber man sollte auch nicht einfach

die Afd mit Höcke gleichsetzen. Finde ich spannend, ob die afd die Kraft zur geistigen Hygiene besitzt. Wenn der Höcke drinbleibt, dann offensichtlich nicht ;-)  

17.02.17 08:54
1

2062 Postings, 2004 Tage EvernoteLiebe Freunde !

17.02.17 08:59
1

2062 Postings, 2004 Tage Evernote#1. Zurück auf los...

und weiter gehts mit Wucherungen am Volkskörper, Flügelschlägen und Feuer unterm Dach.
Rede über linke Studenten - AfD-Vorstand befasst sich mit André Poggenburg
http://www.deutschlandfunk.de/....1773.de.html?dram:article_id=379183
 

17.02.17 09:01
2

17924 Postings, 5195 Tage BRAD P007#147 Und nun ist wieder alles gut??? Wird er nun

17.02.17 10:04
1

2062 Postings, 2004 Tage Evernote#149. Petry Heil!

Mehr fällt mir dazu nicht ein.
Wichtiger scheint mir im Augenblick, die hier thematisierte Angelegenheit  dokumentieren.
Es geht um die Vermittlung spezieller Grundkenntnisse, deren Aneignung einer etwaigen Diskussion nicht schaden könnten. Dafür ist es noch nicht zu spät, denke icht.

Dokument 1
Der Anlass
 

17.02.17 10:07
1

2062 Postings, 2004 Tage EvernoteDokument 2

Die aus dem Anlass erfolgte, mit gleichsam eingesprengtem Nazi-Jargon angereicherte Rede des "AfD-Chefs" (siehe #1).

 

17.02.17 10:16
1

26893 Postings, 4459 Tage hokaiIm Osten nix neues?

17.02.17 10:19
1

54242 Postings, 5782 Tage RadelfanVorzeitig entknastet?

-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

17.02.17 10:38
1

2062 Postings, 2004 Tage Evernote#152. Was tun ?

Abtun ist etwas wenig, auch wenn es hier zur Etikette gehört. Verhockt ?
Nein. Im Osten bewegt sich was. Von wegen "Im Osten nichts Neues".  
Angehängte Grafik:
index.jpg
index.jpg

17.02.17 10:50
1

26893 Postings, 4459 Tage hokai#154 was tun? nix tun!

genauso furchtvoll, wie sich gegen die morgendlichen Bergpredigen im SSDZA Komitee thread stellen.
Im MBSR Kurs wird nur die Kunst des Wellensurfens gelehrt.  

17.02.17 11:11
3

2062 Postings, 2004 Tage Evernote#153/55. Eins noch, i.e.S.

"Ordnungsgemäß" entlassen, ohne Haftverschonung, @Radelfan.

Nichtsdestoweniger empfinde ich meinen aktuellen Status subjektiv als den einer Freigängerin mit Fußfesseln und Maulkorb. Das hängt mit meinem Entschluss zusammen, mich aus einem Meldewesen strikt herauszuhalten, das geprägt ist von einem Klima der Denunziation und irrationalen Abläufen im Vollzug, der jeweils sofort einsetzt, ehe das Verfahren (Abfertigung etwaiger Widersprüche) beendet ist. Unter dem Deckmantel eines defizitären virtuellen Hausrechts hat sich diese Praxis bewährt, auch wenn sie rechtlich nicht unanfechtbar ist.

Womit wir wieder beim Abtun wären und zugleich bei #155 sind. Würde gerne auf das Posting näher eingehen. Im Moment fehlt mir jedoch leider die Zeit, auch nur die Bedeutung der Abk. MBSR zu erfragen. Immerhin: Das SSDZA-Komitee als "Bergprediger" hinzustellen, das hat was, bei weitem mehr als einen Geschmack von Blasphemie. Um ehrlich zu sein - das gefällt mir. *gg*  

17.02.17 11:15

9287 Postings, 4248 Tage mannilueNS Vokabular: Was ist das?

Welche Wörter haben denn einen braunen Touch?

Alle, die in der Zeit 1933 -45 gebraucht wurden?

Volkssturm.... ....

Sieg ?...darf man heute noch Sieg sagen...ohne gleich in der braunen Ecke zu landen?

Und  Autarkie.....???

Überlegenheit der ( Bayern..zB)......meine Güte... da ist ja fast jeder Kommentar eines Fussballspieles braun....

gibt es da eine No Go Liste...was man ungestraft sagen darf und was nicht...oder liegt das im Auge des Betrachters?

Wäre es da nicht besser...und einfacher..zB cpl auf Arabisch umzuswitchen und Deutsch cpl aufzugeben?
Dann sind wir von den Sünden der Vergangenheit gereinigt! Oder etwa doch nicht?


Wer hat noch ´nen Sack mit Erben..hab Langeweile und möchte beschäftigt werden.....
bis 1 Mio kann ich zählen. Das sollte reichen....
Ein Sack Reis zum umkippen würde es zur Not auch tun....

Und...von wegen  NS:
Ist eigendlich bekannt, das die CDU einen Bundeskanzler gestellt hatte der seid 1933 Mitglied in der NsdaP war( heißt für mich = Überzeugungsmitglied)????? Da hatte man keine Probleme damit!
Aber heute sich wegen ein paar Wörtern Dummsprech aufregen........

Also... die Geschichte mit dem Glashaus sollte bekannt sein.  

17.02.17 12:14

2062 Postings, 2004 Tage Evernote#157. Wer regt sich den auf ?

Was spricht dagegen, einen bestimmten, nur in vagen Umrissen erkennbaren Sprachgebrauch
dingfest zu machen bzw. einzuhegen ?
Die in der Threaderöffnung sichtbare Vorurteilshaltung erscheint nicht nur legitim, sondern auch anregend. Der große Aufreger ist das eher nicht.

Es geht hier um "belastete Wörter" und um die Frage, ob ihre Verwendung zu der von vielen Seiten behaupteten und erwünschten "Selbstzerlegung" der AfD beitragen können.--

(Als weiterführende Lektüre empfehle ich die Beiträge von @Boersalino #76 und #83, auch wenn das vielleicht etwas viel verlangt ist.)  

17.02.17 17:29

9287 Postings, 4248 Tage manniluena..die 83 erinnert eher an das

Programm Lebensborn ......als Ursprung des Gedanken....

Lebensborn ? Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Lebensborn
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
   Antwort einfügen - nach oben