AfD stürzt die Union in Angst und Ratlosigkeit

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 03.07.14 10:41
eröffnet am: 02.07.14 10:05 von: gurkenfred Anzahl Beiträge: 33
neuester Beitrag: 03.07.14 10:41 von: Bundesrep Leser gesamt: 2250
davon Heute: 1
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | 2  

02.07.14 10:05
6

19522 Postings, 7570 Tage gurkenfredAfD stürzt die Union in Angst und Ratlosigkeit

tja, wer hätte das gedacht......

Die Union verschleppt die Debatte darüber, wie sie mit der Alternative für Deutschland in Zukunft umgehen will. Dabei steht für die Union nicht weniger auf dem Spiel als ihre Identität.

http://www.welt.de/debatte/kommentare/...-Angst-und-Ratlosigkeit.html

für diejenigen, die meinen, dass ich grundsätzlich sämtliche berichte der presse als afd-feindlich und verlogen bezeichne: der hier ist mal eine objektive analyse der situation.  
Seite: 1 | 2  
7 Postings ausgeblendet.

02.07.14 10:32
1

5640 Postings, 3074 Tage K.RamelEgal, ob Kommentar oder Bericht ??



Talisker hat den Unterschied ja schon benannt....
Nicht gelesen?

Oder interessieren die Unterschiede nicht?

Wenn 2 zutrifft - dann muß sich auch niemand für die AfD interessieren....  

02.07.14 10:36
1

19522 Postings, 7570 Tage gurkenfred#9: #6 nicht gelesen?

dann muss sich auch niemand für #9 interessieren.  

02.07.14 10:38
2

178629 Postings, 7320 Tage Grinch@Nokel: AfD-Wähler sind grösstenteils

Protestwähler. Die haben die nur gewählt, weil die AfD sagt, sie würden jetzt aaaaaalles anders machen.

Und wenn sie das nicht machen, dann sind die Wähler genauso schnell wieder weg.  

02.07.14 10:41
1

5640 Postings, 3074 Tage K.Ramel... vor allem sind die Wähler dann dran schuld..11

02.07.14 10:42

19522 Postings, 7570 Tage gurkenfredmachen sie aber.......und wie das

mit den abhanden gekommenen wählern ist, sieht man am besten bei FDP und SPD.
die fehler, die die gemacht haben, kann man ja vermeiden.  

02.07.14 10:42

19522 Postings, 7570 Tage gurkenfred#13 war für #11

02.07.14 10:45
5

5123 Postings, 4610 Tage deadlineTalisker, sehr interessant: Berichte sind also

objektiv und Kommentare subjektiv....

den Zusammenhang kannte ich noch gar nicht, vor allem bei der Mainstreampresse habe ich da meine Probleme...

Bitte vor jeden Bericht ab sofort Bericht schreiben, nicht dass er versehentlich als Kommentar interpretiert wird und automatisch in die Schublade "subjektiv" gelegt wird...

alles klar  

02.07.14 10:49
3

178629 Postings, 7320 Tage GrinchKommentare sind immer gesondert

gekennzeichnet.  

02.07.14 10:55
3

19522 Postings, 7570 Tage gurkenfredsorry für den witzig-stern, grinch......

rein formal hast du natürlich recht, aber leider ist die gelebte praxis in der deutschen presselandschaft inzwischen eine komplett andere.

insbesondere bei politischer berichterstattung.  

02.07.14 11:00

5640 Postings, 3074 Tage K.RamelTipp: mehr als EINE Zeitung lesen...

02.07.14 11:01
3

35002 Postings, 4008 Tage NokturnalRichtig Gürkchen....besonders bei der "Welt"

ist das sehr schön zu beobachten.
Da werden Meinungen mal ganz fix als Realität dargestellt ohne das als "Meinung" oder "Kommentar" zu kennzeichnen.
PS: In D gibt es sowie so ein ziemliches Problem in Sachen Presse und Journalismus.....so wie heutzutage die Meinung zwischen Presse und Bürger auseinandergeht hat es glaub ich in 60 Jahren BRD nicht gegeben.
Hier kann man getrost von Abgesang des Dt. Journalismus sprechen.  

02.07.14 11:09

36845 Postings, 6604 Tage TaliskerWo

gibt es denn einen besseren Journalismus, Nokturnal?

deadline:
Eine Zeitung berichtet. Wenn Meinung angesagt ist, wird diese extra gekennzeichnet. So wird das allgemein gehandhabt.
Über die Qualität der Berichterstattung kann man natürlich diskutieren. Man kann es sich auch so einfach machen "pro AfD=gute Qualität/contra AfD=miese Qualität". Aber, meine Meinung, das ist einfach nur dumm.

"alles klar"
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

02.07.14 11:21
1

35002 Postings, 4008 Tage NokturnalHal halt....ich habe nix vom besseren Journalismus

erzählt ich hab nur gesagt bzw. geschrieben das der Dt. Journalismus mittlerweile ein so tiefes Niveau erreicht hat,wie keine 60 Jahre zuvor.
Das liegt einerseits an den Journalisten selber....wessen Brot ich fress dessen Lied ich sing, anderseits schlichtweg an den 4 Medienkonzernen die schlichtweg kein vernünftigen Journalismus mehr zulassen, sowie an den 2 Nachrichtagenturen von den die dt. Presse überhaubt noch Nachrichten übernimmt.

Selbst solch "etablierten" Zeitungen wie FAZ mussten schon zu ihren Entsetzen feststellen, wie es sein kann das in ihren Kommentarspalten sich kaum noch eine Meinung mit dem eigentlichen Artikel deckt.
Als Laie konnt man herauslesen, das es eine Frechheit des Lesers wäre schlichtweg die Artikel nicht zu glauben bzw. zu kritisieren.  

02.07.14 11:41

36845 Postings, 6604 Tage TaliskerAha

Also nicht mehr als "es wird immer schlimmer". Sehr originell.
Und hätte man früher schon die Möglichkeit der Online-Kommentierung gehabt, hätten sich da natürlich niemals nicht irgendwelche Querköpfe mit irgendwelchen kruden Kommentaren zu Wort gemeldet. Das als Meinung des Bürgers zu nehmen, ist ein wenig, nun ja, gewagt.
Lies sowas wie SchallundRauch, voll investigativ und kritisch, da gibts nur Beifall. Sag ich jetzt mal frei von Kenntnis.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

02.07.14 11:48
2

19522 Postings, 7570 Tage gurkenfred@talisker......deine argumentation ist leider

auf dem gleichen niveau, wie das der journalisten.....

"Eine Zeitung berichtet. Wenn Meinung angesagt ist, wird diese extra gekennzeichnet. So wird das allgemein gehandhabt. "
Eben nicht. Vermutungen, annahmen und aussagen aus ungeprüften tertiärquellen werden in nicht gekennzeichnete berichte gepackt. also sind es meinungen, stimmungen oder bauchgefühle. das ist aber formal für den leser nicht erkennbar. gutes beispiel: "AFD steht vorder spaltung" vom 27.5. wurde als augenscheinlich seriös recherchierte meldung rausgegeben ist aber fundamentaler schwachsinn.....


"Man kann es sich auch so einfach machen "pro AfD=gute Qualität/contra AfD=miese Qualität". Aber, meine Meinung, das ist einfach nur dumm."

da sind wir einer meinung. allerdings kann ich persönlich deine grundaussage
"pro AfD=gute Qualität/contra AfD=miese Qualität". nicht nachvollziehen.

ich erwarte, dass keine lügen, unwahrheiten, vermutungen oder annahmen als sachlicher bericht verpackt werden. ich erwarte ne sachliche berichterstattung.
beispiel: wenn ein blatt über den fahneschwenkenden russlanddeutschen auf nem parteitag berichtet ist das nach deiner definition zwar "contra afd" aber auch nach meiner meinung keine "miese qualität", sondern völlig OK. mies wird die qualität dann, wenn im gleichen artikel unterstellt wird, dass alle afd-mitglieder solche honks sind und verschwiegen wird, dass man solche leute aus der partei ausschliesst.


 

02.07.14 11:50

35002 Postings, 4008 Tage Nokturnal#22 ungefähr so hat die FAZ auch argumentiert

alle blöde die unseren in Weihrauch verfasste Texte shice finden.
 

02.07.14 20:43

129861 Postings, 6543 Tage kiiwiiUnruhe in der AfD: Bundes-Gf Hansel entlassen

Unruhe in der AfD: Bundesvorstand entlässt Geschäftsführer Hansel - Inland - FAZ
Schon vor Wochen hat Frank-Christian Hansel sein Entlassungsschreiben erhalten. Der Posten soll aus Kostengründen wegfallen.... jetzt lesen
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/...rer-hansel-13023214.html
 

02.07.14 20:45

129861 Postings, 6543 Tage kiiwiiund mit dem EU-Fraktionsstatus im wirds auch nix

Unterdessen bestätigte die Partei der F.A.Z., dass vorerst kein Antrag auf Mitgliedschaft in der ?Allianz der Europäischen Konservativen und Reformisten? (AECR) gestellt werden soll. Grund sei die Mitgliedschaft der türkischen Regierungspartei AKP in der AECR, die sich für eine EU-Mitgliedschaft der Türkei einsetze. Eine Frist für einen möglichen Beitritt in die AECR in diesem Sommer werde die AfD absichtlich verstreichen lassen.

...aus dem Link in 25  

02.07.14 20:48

129861 Postings, 6543 Tage kiiwii...und für TTIP ist Lucke jetzt auch, obwohl Frau

von Storch dagegen ist:

"Im März hatte eine Mehrheit auf einem AfD-Basisparteitag in Erfurt gegen Luckes Willen einen Antrag gegen TTIP beschlossen. Treibende Kraft dabei war die Berliner Juristin und konservative Aktivistin Beatrix von Storch, die TTIP als ?unfair? für deutsche Unternehmen geißelt."


http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...el-mit-amerika-13019104.html  

02.07.14 20:54

940 Postings, 3498 Tage ulluvAECR und EKR

sind zwei paar Schuhe. Parteienbündnis bzw. Fraktion und den Status hat die AFD trotzdem, denke ich.  

02.07.14 20:54
1

437 Postings, 2666 Tage säääherHappy noch nicht hier?

na immerhin hat sich digger jetzt geoutet.....





Thema Piraten......dort hatte man den "Bluthund" Friedman jedenfalls nicht angesetzt.....


jetzt zieht man jedenfalls alle Register...!!!!!!  

02.07.14 21:06

129861 Postings, 6543 Tage kiiwii28- du hast recht-- AECR ist ne europäische Partei

die von der EKR-Fraktion im Europaparlament gegründet wurde... und der auch Parteien angehören (wie die Türken), die gar nicht im EU-Parlament vertreten sind...

Aber die Schnittmengen sind groß:
http://de.wikipedia.org/wiki/...äischen_Konservativen_und_Reformisten
http://de.wikipedia.org/wiki/Europäische_Konservative_und_Reformisten

"Die Europäischen Konservativen und Reformisten (EKR[1][2]) sind eine 2009 gegründete konservative und EU-kritische Fraktion im Europäischen Parlament. Sie umfasst die britischen Konservativen, die polnische PiS, die Alternative für Deutschland, sowie mehrere kleinere Parteien aus verschiedenen Ländern. Mit insgesamt 70 Europaabgeordneten ist sie die drittgrößte Fraktion des Parlaments (Stand: 28. Juni 2014). Die zugehörige politische Partei auf europäischer Ebene ist die Allianz der Europäischen Konservativen und Reformisten (AECR).

 

03.07.14 08:21
1

19522 Postings, 7570 Tage gurkenfredich bin ja hier der doofe, der immer

irgend ein haar in der suppe findet, aber der artikel reiht sich nahtlos ein in die lachnummerm, die die FAZ zum thema afd bisher produziert hat.

ein kleiner redakteur würde vielleicht unruhig werden, wenn er einen GF zu entlassen hätte, aber ich weiss nicht, wieso deshalb in einer partei wie der afd unruhe entstehen sollte. ausserdem ist hansel aufgefordert worden, sich auf den (einen) GF-posten wieder zu bewerben.
fazit: überschrift in BLÖD-manier

weiterhin aus einer anderen quelle:
Aus diesem Grund habe Bundesgeschäftsführer Frank-C. Hansel bereits vor einigen Wochen sein Entlassungsschreiben eingereicht, das zum 30. September wirksam werde, bestätigte Lüth
http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/...chaeftsstelle-um.html

JA, WAS DENN NUN....??? hat er selber gekündigt oder ist er gekündigt worden??? ein klassisches beispiel der berichterstattung über die afd. eine der zeitungen hat die agenturmeldung vergrützt, weil falsch abgeschrieben. je nachdem, wie es gerade ins ideologische konzept passt.


AECR:
wenn selbst ein vollchecker wie kiwii nicht weiss, was die AECR ist, wird der durchschnittliche FAZ-leser vollendes überfordert sein. dass die afd der kaspertruppe nicht beitritt ist folgerichtig. aber bestimmt gibt es hier wieder einige vertreter, die das doof finden.......


 

03.07.14 08:48

19522 Postings, 7570 Tage gurkenfredkiwii, klär mich auf.....

was stimmt denn nun????

FAZ: hansel wurde gekündigt
Hamburger Abendblatt: hansel hat gekündigt.

du weisst doch immer alles....wenn nicht du, wer dann??????  

03.07.14 10:41

4005 Postings, 4116 Tage BundesrepDie gegenseitigen Abhängigkeiten

sind zu groß und die Medienlandschaft zu klein für soviel Parteien. Wenn man allerdings einen schulischen Untersuchungsausschuss dazu einsetzen würde, dann kämen sicherlich so ernstzunehmende Erkenntnisse wie "Wo sei es denn besser?" oder "Wenn es dir hier nicht gefällt, dann geh doch woanders hin" dabei raus. Es lebte sich schon immer einfach gut im demokratischen Diktat der Lehrer. Da wundert es auch nicht, dass zur Belebung der Objektivität eine Lehrerzeitung völlig fehlt, denn alles was es zur Erhellung im Leben benötigt, das steht ja im systemtreuen Schulbuch.  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben