ARIVA - unabhängiger TV-Tipp

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.06.04 12:42
eröffnet am: 09.06.04 12:42 von: Schmus Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 09.06.04 12:42 von: Schmus Leser gesamt: 383
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

09.06.04 12:42

501 Postings, 6538 Tage SchmusARIVA - unabhängiger TV-Tipp

Erfurt (ots) - Erfurt, 8. Juni 2004 - Woher wissen die Moderatoren
der Kindernachrichtensendung "logo!" immer, was in der Welt passiert?
Wie kommen sie an diese News, und wie macht man komplizierte
Sachverhalte verständlich? Am Donnerstag, dem 10. Juni um 16:50 Uhr
und 19:50 Uhr zeigt "logo!" (ZDF) im KI.KA etwas ganz Besonderes:
einen Blick hinter die Kulissen der Sendung - und zwar aus Sicht der
"logo!"-Kinderreporter.

Die elfjährige Sophie Charlotte Conrad aus Hamburg bekommt von der
frischgebackenen "logo!"-Moderatorin Anja Roth den Auftrag
herauszufinden, wie die Kindernachrichtensendung gemacht wird. Sophie
darf einen Tag lang die "logo!"-Redaktion beim ZDF in Mainz auf den
Kopf stellen. Die Schülerin erfährt, dass man Nachrichten von
Agenturen bekommt, die ein weltweites Netz an Reportern haben. Sie
findet heraus, dass Filmaufnahmen zu den Welt-Nachrichten von ZDF-
Kamerateams und ZDF-Korrespondenten in vielen Ländern gemacht und via
Leitung nach Mainz geschickt werden. Sophie erfährt auch, wie man aus
solchen Filmaufnahmen Nachrichtenfilme macht. Sie lernt den digitalen
Schnitt kennen und das Tonstudio, in dem ein Redakteur den Text auf
den Nachrichtenfilm spricht. Überall darf Sophie Hand anlegen. Auch
die Grafikabteilung des ZDF erlebt sie - die Werkstätte der täglichen
Erklärstücke. Grafiker Peter Becker zeigt ihr, wie er seine
Comicfiguren animiert, heute geht es um den Job des Bundeskanzlers.
Sophie hat schnell raus, wie man an der Animationsmaschine dem
Kanzler die Zornesröte ins Gesicht zaubert.  

   Antwort einfügen - nach oben