A380 oder runter kommen sie immer

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 27.04.05 08:55
eröffnet am: 27.04.05 08:55 von: vega2000 Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 27.04.05 08:55 von: vega2000 Leser gesamt: 210
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

27.04.05 08:55

Clubmitglied, 46328 Postings, 7545 Tage vega2000A380 oder runter kommen sie immer

A380

Countdown für Erstflug läuft

Die Vorbereitungen für den Jungfernflug des A380 sind getroffen. Auch die Meteorologen haben günstige Wetterbedingungen vorausgesagt. Dem Start dürfte damit nichts mehr im Wege stehen.

Toulouse/Hamburg - Die Maschine für 555 Passagiere soll gegen 10.30 Uhr vom Flughafen Toulouse-Blagnac abheben. "Wir werden in einem Umkreis von etwa 300 Kilometern um Toulouse bleiben und wahrscheinlich in Richtung Pyrenäen fliegen", sagte Airbus-Testflug-Leiter Claude Lelaie. Auf keinen Fall dürfen die besiedelten Gebiete der südfranzösischen Stadt überflogen werden.

Eingesetzt wird ein Prototyp ohne Sitze, der hauptsächlich mit Rechnern bestückt ist. Der Flug soll maximal fünf Stunden dauern. Ingenieure am Boden werten dabei Mess- und Flugdaten von 6000 Parametern aus. Besonderes Gewicht wird auf die Belastung der Hülle und die Kommandosoftware gelegt.

Alle Infos zum Airbus A380


Zu diesem Großereignis werden 500 Journalisten und mehr als 50.000 Schaulustige sowie etwa 12.000 Airbus-Mitarbeiter erwartet. Die Mitarbeiter in den sieben deutschen Airbus-Werken werden den Erstflug auf eigens aufgebauten Großbild-Leinwänden in den Produktionshallen verfolgen. Die Stimmung sei von gespannter Erwartung und Zuversicht geprägt, sagte ein Airbus-Sprecher.

<!-- Vignette StoryServer 5.0 Mon Feb 14 12:16:22 2005 -->

Klicken Sie auf ein Bild,
um die Fotostrecke zu starten (4 Bilder).



Mit dem doppelstöckigen A380 will Airbus die Dominanz des US-Herstellers Boeing mit seinen Jumbo-Jets in der größten Passagierflugzeug-Klasse brechen. Die ersten Maschinen, die Entfernungen bis zu 14 800 Kilometer im Direktflug schaffen, sollen im kommenden Jahr an Singapore Airlines ausgeliefert werden. Für den A380 sind bei Airbus bereits mehr als 150 Bestellungen eingegangen. Die Listenpreise liegen zwischen 263 Millionen und 286 Millionen Dollar. Der Konzern rechnet derzeit ab dem 300. verkauften Flugzeug mit Gewinn.

 

spiegel

 

   Antwort einfügen - nach oben