5-10% im Monat, und das auf Dauer von 1-2 Jahren?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 12.10.01 01:04
eröffnet am: 13.06.01 14:40 von: ecki Anzahl Beiträge: 26
neuester Beitrag: 12.10.01 01:04 von: ecki Leser gesamt: 1171
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

13.06.01 14:40
1

51341 Postings, 7763 Tage ecki5-10% im Monat, und das auf Dauer von 1-2 Jahren?

Societe Generale: Spekulation auf Vorzüge und Stämme: WKN 775484
teledata.de
Optionenkorb, der darauf setzt, dass sich Stämme und Vorzüge Wertmäßig angleichen, wegen Indexgewichtung und Abschaffung des deutschen Sonderstatuts.
Dieser Korb steigt auch, wenn die Basis fällt! Hauptsache sie nähern sich an.
Der chart lässt sich ja toll an.
Was haltet ihr davon?
 
0 Postings ausgeblendet.

13.06.01 15:02

51341 Postings, 7763 Tage ecki2000% !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gestern habe ich gelernt, dass man solche Überschriften nimmt, um gelesen und hauptsächlich auch, um Antworten zu kriegen. :-))
Also wer ist hier der AUskenner mit Stämmen und Vorzügen?
Wenn das quasi ein Selbstläufer ist, dann könnte man schon mit einer Portion einsteigen....
 

13.06.01 15:05

6388 Postings, 7441 Tage schmuggler@ecki

Kann man so was ganz normal wie Wertpapiere ordern? Oder gibts Unterschiede?

Gruß, Schmuggler  

13.06.01 15:29

51341 Postings, 7763 Tage eckiDas gilt als Optionsschein!

Geht also nur mit Termingeschäftsfähigkeit.
Habe jetzt nochmal nachgeschaut:
Im Korb sind 30% VW
BMW und FMC je 20%
Fresenius und Henkel je 15%
Laufzeit bis 19.Juli 2002

Die LongShort-Optionen gibts jeweils auch einzeln auf die Basis.

BMW 775479
teledata.de


FMC 775480
teledata.de


Fresenius 775481
teledata.de


Henkel 775482
teledata.de


VW 775483
teledata.de
Ist doch interessant und mal was ganz anderes!
 

13.06.01 16:41

51341 Postings, 7763 Tage eckiLongShort: Auskenner von Stämmen und Vorzügen

gesucht.
Ist das genug für eine Handelsstrategie?  

13.06.01 22:40

51341 Postings, 7763 Tage eckiKeine Meinungen dazu? Schade.

Werde den Thread ab und zu hochholen.
Vielöleicht kann ja jemand Schmuggler einen Grünen geben, damit der Thread auch beachtet wird.
:-)  

13.06.01 22:48

168 Postings, 7559 Tage Banker 3Gute Überlegung Ecki !

Hat Harald Gabel von Boerse-Now schon vor langer Zeit empfohlen. Ich bin der Überzeugung das sich auf längere Sicht alle VZ den Stämmen annähern werden. Auf der HV von VW wurde Piech schon dazu von Fondsmanagern aufgefordert VZ in Stämme umzuwandeln. Dem Druck der Fondsmanager wird sich niemandauf Dauer entziehen können.

mfg banker 3  

13.06.01 22:54

9047 Postings, 7604 Tage taosHallo ecki,

ich erhalte immer nur die Meldung:

 Diese WKN ist dem System nicht bekannt.

Mach ich da was falsch?

Taos
 

13.06.01 22:56

51341 Postings, 7763 Tage eckiBei DAB und Comdirect ist die WKN bekannt.

Bei Technical-Investor wird kein Eintrag gefunden.
Vielleicht, weil es ein Optionsschein ist?  

13.06.01 23:14

51341 Postings, 7763 Tage eckiHabe mal bei VW nachgeschaut:

17.4 zu heute
VW Stämme: 50,7 auf 56,6 +11,6%
VW Vorzüge: 31,5 auf 36,8 +16,8%
Die Differenz in der Kursentwicklung hat den shortlong-Schein von 0,95 auf 1,15 gebracht! Und wenn 36,8 und 56,6 sich noch angleichen sollten.....  

13.06.01 23:27

9047 Postings, 7604 Tage taosIch habe andere Optionsscheine,

da ist der Wert auch bekannt.

Auch bei WO: finde ich nichts.

Taos
 

13.06.01 23:37

51341 Postings, 7763 Tage ecki@Taos

Schon etwas seltsam, aber bei Finanztreff gibts die Kurse auch.
Praktisch kann man über Stuttgart mit Emmiüberwachtem Limit oder ausserbörslich direkt bei Soc ordern.  

13.06.01 23:48

9047 Postings, 7604 Tage taosIch habe es jetzt mit 775483 (VW) bei OnVista

versucht, es wird nichts gefunden.

Taos
 

14.06.01 09:43

999 Postings, 7713 Tage redcrxHier noch ein Link ...

zu den SocGen LongShort Zertifikaten, falls Ihr den noch nicht kennen solltet:

http://www.warrants.socgen.com/de/addons/...ikate/home/longshorts.php

Eines gibt mir allerdings zu denken: Ein (fast) Selbstläufer bedeutet für den Emittenten einen (fast) sicheren Verlust. Welches Interesse sollte die SocGen an Verlusten haben ?

 Gruß, redcrx
 

14.06.01 11:45

51341 Postings, 7763 Tage ecki@redcrx

Und wenn SocGen mit den ausgegebenen Scheinen z.B. VW-Stämme shortet und Vorzüge kauft?
Dazu noch sind die Papiere ja eher langfristig (ca. 1 Jahr) zu sehen, und da bleibt ihnen ja der Zeitwert.  

24.06.01 18:30
1

51341 Postings, 7763 Tage eckiGewinnen mit Optionsscheinen, @redcrx

Kopiert aus dem wo-Board: Thema: Optionsscheine sind doch Quatsch, oder?

von DocVol 18.06.01 21:51:36   3763290  
@magnum_pi

Hallo Magnum,

da hast Du aber glaube ich das Konzept Optionsscheine nicht so ganz richtig begriffen, oder? Es ist natürlich auf keinen Fall ein Geschäft Optionsscehinemittent gegen Optionsscheinkäufer, denn wenn der Emittent eine eigene Risikoposition einnehmen, dann kann er das sicher leichter tun, als lauter Anzeigen in Börse Online zu schalten und zu hoffen, dass Du oder ich vorbei kommen und ihm die passenden Scheine abkaufen...

Nein die Emittenten schließen natürlich sogenannte Sicherungsgeschäfte (Hedging) ab und sind so befreit von dem Risiko Dir am Ende ihre Bank überschreiben zu müssen.

Die simpelste - und im einfachen Zahlenbeispiel nachvollziehbare Variante ist das Delta-Hedging. Damit sichert sich der Emittent gegen Änderungen des Underlyingkurses ab. Angenommen es gäbe SAP-Scheine 10:1 und SAP steht bei 160. Der Strike sei mal 150. Dann dürfte das Delta mal mit 0,6 angenommen werden. Nehmen wir mal an Du kaufst Dir 10000 Scheine, das Stück für 1,5 EUR.
Jetzt steigt SAP um 1 EUR auf 161 und damit Dein Schein um 0,6 x 1 EUR x 1:10 = 6 Cent auf 1,56 EUR. Der Emittent erleidet also aus der Optionsscheinposition gegen Dich einn Verlust von 10000 x 6 Cent = 600 EUR = Dein Gewinn.

Er hat aber natürlich, als Du die 10000 Scheine gekauft hast gleich seinerseits 10000 x 0,6 x 1:10 Also 600 Aktien gekauft. Als Absicherung gewissermassen. Und nun kann er aud den 600 Aktien, die je einen EUR teurer geworden sind einen gEwinn von 600 EUR verbuchen. Er ist Delta-neutral, flat,Verlustlos. Genauso gewinnt er von Dir, wenn SAP fällt, verliert aber genausoviel an seiner Sicherungsposition.

Also hier mal die paar Wahrheiten über das Optionsscheingeschäft:

Optionsscheine sind kein Nullsummen-Geschäft zwischen Emittent und Kunde.

Verbilligen ist saublöd. Lieber verkaufen und mit einem anderen Schein weitermachen. (näher am Geld).

Umsatz ist vollkommen egal. Auf das Market-Making und damit den Emittenten kommt es an.

Optionsscheine, die nur ein oder zwei Cent kosten sind in Wirklichkeit wertlos und sollten lieber ncih gekauft werden.
Die Kennzahlen von OnVista sind häufig für die Füße. Die Stammdaten sind aber gut gepflegt und daher sollte man, wenn man niht schon inen "Stammemittenten" hat immer erst zu OnVista surfen.

Die historische Volatilität sagt über die eingepreiste Volatilität soviel wie historische Börsenkurse über den an der Börse in Zukunft zu zahlenden Preis.


Fallen jemandem noch andere vebreitete Irrümer ein?

Gruss
Euer DocVol  

27.06.01 11:37

51341 Postings, 7763 Tage eckiDie Longshort-Spekulation geht auch bei

fallendem DAX auf, wie man sieht.
teledata.de  

06.07.01 23:33

51341 Postings, 7763 Tage eckiStabil bis aufwärts. Scheint sehr sicher zu sein. o.T.

06.07.01 23:39

13786 Postings, 8021 Tage Parocorp"eigentlich" ja ganz interessant... hmm... danke! o.T.

06.07.01 23:47

51341 Postings, 7763 Tage eckiWenn ich wissen will, wie es steht, "longshort"

oben in die Suche geben.
Suchmaschinen sind was feines.
:-))  

07.07.01 16:25

3006 Postings, 7608 Tage patznjeschnikiFRAGE!!!

Wie funzt das eigentlich mit den Longshortteilen? Also bei Calls und Puts versteh ichs ja, aber bei Long-Short hab ich keine Ahnung.

Bitte um Klärung

patzi  

08.07.01 14:08

51341 Postings, 7763 Tage ecki@patznjeschniki Antwort

Als Beispiel:
17.4 zu 13.6. zu 6.7:
VW Stämme: 50,7 auf 56,6 auf 53,4
VW Vorzüge: 31,5 auf 36,8 auf 35,5

Stämme und Vorzüge entwickeln sich ähnlich, allerdings gehen viele davon aus, dass sie künfitg gleich viel Wert sind, da eine von beiden Varianten abgeschafft wird, um die Bedeutung von VW im DAX zu sichern.

Bsp. VW: Put auf Stämme mit Basis 45 und gleichzeitig call auf Vorzüge mit 45. Wenn sich beide Werte annähern, egal ob Richtung 35, 45 oder 65, die "longshort"-Kombination gewinnt! Nur wenn beide Aktiensorten ihren Abstand halten oder gar vergrößern sind Verluste da.

Und um die Chancen zu streuen ist das oben genannte ein Korb auf die genannten 5 AGs.

Grüsse
ecki  

08.07.01 14:52

3006 Postings, 7608 Tage patznjeschniki@ecki: dank dir!

Hab mir gestern direkt nach meiner Frage auch schon den obigen Link angesehen und da fiels mir wieder ein, wie sowas geht. Trotzdem danke für deine Erklärung. Der Joke ist ja, dass du eine Position long und eine short hast, wobei um Gewinn zu machen sich die Long lediglich besser entwickeln muss als die short. Ich finde solche Optionsscheine richtig attraktiv, weil du selbst bei fallenden Positionen Gewinne einfahren kannst.

patzi  

17.07.01 13:54

51341 Postings, 7763 Tage eckiAlle "Longshort"-Scheine mit chart Stuttgart

Sind etwas zäh zur Zeit. Kommen da doch noch bessere Zeiten?
Wobei, besser als der DAX war es bisher immer. :-))

Spekulation auf Angleichung von Vorzügen und Stämmen: Societe Generale WKN 775484
Korb von Scheinen enthält
30% VW
BMW und FMC je 20%
Fresenius und Henkel je 15%
Laufzeit bis 19.Juli 2002
teledata.de

BMW 775479
teledata.de

FMC 775480
teledata.de

Fresenius 775481
teledata.de

Henkel 775482
teledata.de

VW 775483
teledata.de
 

21.07.01 00:03

51341 Postings, 7763 Tage eckiJetzt sieht es fast so aus, als wollten meine

long-shorts auch noch in den Abwärtstrend gehen! Das sollte doch nicht pasieren. :-((  

12.10.01 01:04

51341 Postings, 7763 Tage eckiNur zum Auffrischen

Die hohen Prozente haben sich nicht erfüllt. Aber bescheiden und sicher, ist ja auch nicht schlecht.

Interessant: der 11.9. ff hat nichts ausgemacht!  

   Antwort einfügen - nach oben