4 Jahre Schröder und die Leute verdienen sich

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 15.09.02 17:28
eröffnet am: 15.09.02 11:39 von: Spitfire33 Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 15.09.02 17:28 von: Thomastrada. Leser gesamt: 231
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

15.09.02 11:39
1

4420 Postings, 7450 Tage Spitfire334 Jahre Schröder und die Leute verdienen sich

doll und dämlich. Wichtig...... Stundenlohn beachten.

Wie soll daß erst nach weiteren 4-8 Jahren Schröderregierung werden ?


http://www.dr-wo.de/schriften/feudalismus/...eichsten%20Deutschen.htm  

15.09.02 12:11

16758 Postings, 7176 Tage ThomastradamusNa, die meisten (wenn nicht alle) waren wohl schon

vor Schröder da. Außerdem sind dies meist Personen, die durch die Gründung eines Unternehmens zig tausende andere Arbeitsplätze überhaupt erst möglich gemacht haben.

Mein Tipp: Werd' Existenzgründer und häufe auch Milliarden an! Nebeneffekt: Du reduzierst aktiv die Arbeitslosen und sicherst die Sozialkassen! ;-)

Gruß,
T.  

15.09.02 12:22

1309 Postings, 7738 Tage userIn 4Jahren ein blühendes Land kaputtgewirtschaftet

Unglaublich..  

15.09.02 13:17

505 Postings, 7653 Tage TK-ONEIhr bewertet die Bundespolitik zu stark

Wie sieht es denn mit der persönlichen Initiative aus ?
Thomastradamus hat da schon Recht.

Ich bin seit 17 Jahren selbständig. Ich habe viele Firmenneugründungen betreut. In den letzten 10 Jahren spür ich aber einen drastischen Rückgang an Gründungen. Die meisten haben keine Ideen, keinen Tatendrang, keine Risikobereutschaft, wollen möglichst wenig arbeiten und möglichst viel verdienen....das widerspricht sich aber.

Vermögen und Fleiss haben einen sehr direkten Zusammenhang.

Es gibt immer noch viel zu holen und zahlreiche Konzepte und Lücken die Erfolg versprechen.

Die Erfolglosigkeit wird oft mit den mschlechten Rahmenbedingungen begründet
anstatt mit persönlichem Unvermögen. Die Fortbildung des einzelnen nimmt eine Schlüsselrolle ein wenn es um Erfolg geht.

Gruss TK  

15.09.02 16:37

1309 Postings, 7738 Tage userliegt am Grottenschlechten Schulsystem.

Und wer verantwortet das. Die SPD.Da hamers wieder.  

15.09.02 17:10

4420 Postings, 7450 Tage Spitfire33Mit diesem grottenschlechten Schulsystem

kannst Du in Deutschland Bundeskanzler werden.  

15.09.02 17:28

16758 Postings, 7176 Tage ThomastradamusEinen Haken gibt's natürlich:

Einiges an Vermögen ist bei bestimmten Familien "angehäuft", in denen sich eben eine Person als besonders "fleißig" hervorgetan hatte. Alle Nachkommen profitieren davon, und seien sie meist noch so ... nennen wir's mal unbegabt.

Das einzige was die tun müssen, ist aufzupassen, dass nicht zu viel und zu schnell weg kommt. Ab da ist dieser Zusammenhang eben nicht mehr zu sehen.

Gruß,
T.  

   Antwort einfügen - nach oben