1.000.000.000 ? Verlust tuen doch schon sehr weg!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 22.05.05 02:02
eröffnet am: 29.04.05 08:29 von: EinsamerSam. Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 22.05.05 02:02 von: TontonTitus Leser gesamt: 5842
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

29.04.05 08:29

24466 Postings, 6073 Tage EinsamerSamariter1.000.000.000 ? Verlust tuen doch schon sehr weg!

Mercedes macht knapp eine Milliarde Verlust

Hohe Sonderkosten für die Sanierung der Kleinwagen-Tochter Smart und die Mercedes-Qualitätsprobleme haben beim Automobilkonzern DaimlerChrysler zu einem drastischen Gewinneinbruch geführt. Wie das Unternehmen am Donnerstag in Stuttgart mitteilte, ging der operative Gewinn auf Jahressicht von 1,546 Milliarden Euro auf 628 Millionen Euro zurück. Analysten hatten mit einem Rückgang auf rund 530 Millionen Euro gerechnet.

Das Konzernergebnis sank den Angaben zufolge innerhalb eines Jahres von 412 Millionen Euro auf 288 Millionen Euro. In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres verkaufte DaimlerChrysler weltweit 1,1 Millionen Fahrzeuge, ein Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der Umsatz ging nach Unternehmensangaben aufgrund der Aufwertung des Euro gegenüber dem Dollar um zwei Prozent auf 31,7 Milliarden Euro zurück.

Mercedes Car Group macht Minus

Bei der Mercedes Car Group verringerte sich der Absatz mit 247.000 Fahrzeugen innerhalb eines Jahres um sieben Prozent. Der Umsatz ging um elf Prozent auf 10,4 Milliarden Euro zurück. In den ersten drei Monaten verbuchte der Konzernbereich nach eigenen Angaben einen operativen Verlust von 954 Millionen Euro nach einem operativen Gewinn von 639 Millionen Euro im Vorjahr. Das Ergebnis sei durch Sonderaufwendungen im Zusammenhang mit der Neuausrichtung des Geschäftsbereichs Smart in Höhe von 800 Millionen Euro belastet worden, hieß es zur Begründung.

In dem Bereich Mercedes-Benz Personanwagen hätten neben dem modellzyklusbedingten Absatzrückgang und einem ungünstigen Modell-Mix auch der starke Euro zu einem Rückgang des operativen Gewinns geführt. Hinzu seien zusätzliche Aufwendungen für die Weiterführung der Qualitätsoffensive sowie für die gestiegenen Rohstoffpreise gekommen, hieß es weiter.

Prognose bekräftigt

Für das laufende Jahr bekräftigte DaimlerChrysler trotz der Einbußen seine Gewinnprognose. Ohne die Restrukturierungskosten für die Kleinwagen-Tochter Smart werde weiterhin ein leichter Anstieg des operativen Gewinns im Konzern erwartet, hieß es. Im abgelaufenen Jahr hatte das Unternehmen einen operativen Gewinn von 5,8 Milliarden Euro ausgewiesen. Früheren Angaben zufolge belaufen sich die Restrukturierungskosten von smart auf 1,2 Milliarden Euro.

Quelle: N24.de, Netzeitung

...be invested
  
Der Einsame Samariter

 

22.05.05 02:02

3 Postings, 5911 Tage TontonTitusVerlust gg. Verlieren

Verlust und verlieren sind nicht das Gleiche.
Da "tuen" schon weh.  

   Antwort einfügen - nach oben